Grundsteinlegung für neue Jugendherberge Gemünd Vogelsang

Im Herbst 2019 soll das Gebäude bezugsfertig sein – Zeitgemäße Holzfassade

So soll die neue Jugendherberge einmal aussehen. Bild/Repro: Barbara Mott
So soll die neue Jugendherberge einmal aussehen. Bild/Repro: Barbara Mott

Schleiden-Vogelsang – Im Herzen des Nationalparks Eifel legte der DJH Landesverband Rheinland jetzt den Grundstein für die neue Jugendherberge Gemünd Vogelsang. Für rund 12,5 Millionen Euro entsteht eine moderne Jugendherberge mit 196 Betten in 56 Zimmern. Durch die die Nähe zur ehemaligen Ordensburg Vogelsang und zum Nationalparkzentrum eignet sich das neue Haus vor allem für Bildungsangebote. Für Schulklassen werden neben historisch-politischen Programmen auch Angebote zur Naturerkundung und Teamtrainings sowie Programme zur Gewaltprävention angeboten.

Fünf Seminar- und Tagungsräume für bis zu 65 Personen sowie ein Premium-Tagesraum für bis zu 245 Personen stehen für Seminare und Schulungen zur Verfügung.

Legten den Grundstein: (v. l.): Ludwig B. Lühl, Vorsitzender DJH Landesverband Rheinland; Thomas Thomer, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bonn; Manfred Walhorn, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW; Friedhelm Kamps, Geschäftsführer DJH Landesverband Rheinland; Michael Hütt, hmp Architekten; Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen und Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden. Bild: Barbara Mott
Legten den Grundstein: (v. l.): Ludwig B. Lühl, Vorsitzender DJH Landesverband Rheinland; Thomas Thomer, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Bonn; Manfred Walhorn, Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW; Friedhelm Kamps, Geschäftsführer DJH Landesverband Rheinland; Michael Hütt, hmp Architekten; Günter Rosenke, Landrat des Kreises Euskirchen und Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden. Bild: Barbara Mott

Mit 20 Zwei-, 30 Vier- und sechs Sechsbett-Zimmern, alle mit Dusche und WC, einem Bistro, Grillhütte und einem großen Außengelände mit mehreren Sportfeldern wird die neue Jugendherberge auch Familien und Freizeitgruppen nach Gemünd locken. Alle Räume sind barrierefrei erreichbar, vier Zweibettzimmer eignen sich für die Unterbringung von Rollstuhlfahrern. Das Gebäude wird mit einer zeitgemäßen Holzfassade versehen und passt sich mit einem Knick perfekt in die vorhandene Topographie ein. Große Fensterfronten ermöglichen einen Weitblick in das landschaftlich reizvolle Tal der Urft.

„Die Fertigstellung der Jugendherberge Gemünd Vogelsang, deren Bau mit jeweils 1,5 Millionen Euro aus Bundes- und Landesmitteln gefördert wird, ist für Herbst 2019 geplant“, berichtete Barbara Mott, Pressesprecherin des DJH Landesverband Rheinland.

Weitere Informationen unter www.gemuend.jugendherberge.de ober beim DJH-Service Team Rheinland Tel. 0211/3026 3026, Email: service@djh-rheinland.de. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Fachkräftemangel ist ein größeres Problem als Industrie 4.0“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.