Monschauer Filmnächte auf dem Marktplatz

Freier Eintritt beim open air Kinoevent

Filmnächte open air vor der Fachwerkkulisse auf dem Monschauer Marktplatz. Foto: Monschau Touristik
Filmnächte open air vor der Fachwerkkulisse auf dem Monschauer Marktplatz. Foto: Monschau Touristik

Monschau – Erstmalig vier Filmnächte open air vor der Fachwerkkulisse auf dem Monschauer Marktplatz bietet die Monschau-Touristik als Rahmenprogramm zum Monschau-Festival. Der Eintritt ist frei, Sitzmöglichkeiten können von den Gästen mitgebracht werden, es sollen aber auch einige Stühle bereitgestellt werden.

Los geht es am Dienstag, 24. Juli, mit der französischen Komödie „Birnenkuchen mit Lavendel“. Zum Inhalt: Mitten in der Provence bewirtschaftet die verwitwete Louise ganz alleine einen Birnenhof und muss sich ständig etwa gegen kritische Abnehmer und gegen die Bank, die ihren Kredit zurück fordert, zur Wehr setzen. Als sie dann auch noch einen Fremden anfährt, hat das ungeahnte Folgen. Filmdauer: 1 Stunde 40 Miniten, FSK 0.

Am Dienstag, 31. Juli, geht es weiter mit der französischen Liebes- und Verwechslungskomödie „Monsieur Pierre geht online“. Der weltbekannte Pierre Richard spielt in einer Hauptrolle den kauzigen Witwer Pierre, der nur in Erinnerungen schwelgt und seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank züchtet. Seine Tochter Sylvie verkuppelt ihn mit ihrem erfolglosen Schriftstellerfreund Alex, der ihrem Vater die digitale Welt des Internets erklären soll. Als  Pierre ein Datingportal entdeckt, probiert er sich Dank der Anonymität des Internets als Verführer.

Filmdauer: 1 h 39 min FSK 0

Die Tragik-Komödie „Im Himmel trägt man hohe Schuhe“ soll am Dienstag, 07. August, gezeigt werden. Dabei erzählen Drew Barrymore und Toni Colette die Geschichte einer innigen Frauenfreundschaft zwischen Jess und Milly, die seit Kindertagen alle Klamotten, Männer und Geheimnisse teilen. Milly, die erfolgreiche Karrierefrau stöckelt auf ihren Highheels durch ihr  glückliches Leben mit Familie und wunderbarem Ehemann. Als sie an Brustkrebs erkrankt,  steht ihr Jess, die sich verzweifelt ein Baby mit ihrem Freund wünscht, vorbehaltlos bei. Filmdauer: 1 h 52 min FSK 6

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Konstantin Wecker kommt nach Monschau

„Frühstück bei Monsieur Henri“ heißt es zur vierten Filmnacht am Dienstag, 14. August. Die französische Komödie  von Monsieur Henri handelt von einem griesgrämigen, gesundheitlich angeschlagenen Witwer aus Paris, der auf Drängen seines Sohnes ein Zimmer seiner viel zu großen Wohnung an die Studentin Constance untervermietet. In witzigen Dialogen bietet die junge Frau dem ständig meckernden Alten die Stirn und setzt sich über seine Regeln hinweg. Schließlich werden die beiden Streithähne zu Verbündeten, als Henri seiner Untermieterin anbietet, ein halbes Jahr mietfrei zu wohnen, wenn es ihr gelingt, seinen Sohn zu verführen, damit dieser sich von der verhassten Schiegertochter trennt. Filmdauer: 1 h 38 min FSK 0.

Der Filmbeginn richtet sich jeweils nach dem Anbruch der Dämmerung. Während der Veranstaltungen wird die Rurstraße ab Richters Eck und die Austraße ab Aukloster in Richtung Marktplatz voll gesperrt, so dass auch kein Anlieger-/Anwohnerverkehr zugelassen werden kann. Weitere Informationen bei der Monschau-Touristik unter Telefon 0 24 72/8 04 80 oder im Internet: www.monschau.de

(epa)

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.