Neuer Bootssteg am Kronenburger See

Bürgermeister und Verbandsvorsteher Jan Lembach mit den Partnern auf dem neuen Bootssteg am Kronenburger See. Bild: Gemeinde Dahlem
Bürgermeister und Verbandsvorsteher Jan Lembach (links) mit den Partnern auf dem neuen Bootssteg am Kronenburger See. Bild: Gemeinde Dahlem

Dahlem-Kronenburg – Am Kronenburger See konnte mit finanzieller Förderung der LEADER-Region Eifel und des Zweckverbandes Kronenburger See kürzlich ein wichtiges Projekt umgesetzt werden: Der alte Bootssteg für die Tretbootvermietung war baufällig, entsprach nicht mehr den Anforderungen und wurde durch eine neue Steganlage ersetzt. „Das schafft mehr Komfort am Steg und weitere Möglichkeiten zum Anlegen der Boote. Aufgrund der unterschiedlichen Wasserstände wurde die Steganlage wieder als Schwimmsteg gebaut“, berichtete der Dahlemer Bürgermeister Jan Lembach.

Die Gesamtkosten von 67.000 Euro seien durch die LEADER-Region Eifel (40.820 €) und den Zweckverband Kronenburger See (26.180 €) aufgebracht worden. Lembach: „Der LEADER-Förderung liegt ein gemeinsames Konzept von Kronenburger See in der Gemeinde Dahlem und Freilinger See in der Gemeinde Blankenheim zugrunde. Am Freilinger See steht das Tauchen im Vordergrund, daher wird dort demnächst ein Taucherhaus entstehen.“ Am Kronenburger See hingegen seien Boote in unterschiedlicher Bauweise verbreitet, so dass hier eine neue Steganlage erforderlich wurde: für den Tretbootverleih, die Segelschule „Seaschool“ oder die Ruderboote des Schülerrudervereins.

Lembach, zugleich auch Verbandsvorsteher des Zweckverbandes Kronenburger See, freut sich über diese Unterstützung der LEADER-Region. Mit der neuen Steganlage könne das Angebot für Wassersportfreunde am Kronenburger See deutlich verbessert werden. Das helfe den Betrieben am See bei der wirtschaftlichen Inwertsetzung im Tourismus der Eifel. (epa)

www.kronenburger-see.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Tourist-Information der Gemeinde Dahlem jetzt im Eifelpark Kronenburger See

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.