St. Michael-Gymnasium Jugend forscht Schulpreis 2018

Bad Münstereifeler Schule für besonderes Engagement ausgezeichnet

Erfolg bei "jugend forscht: Katrin Spenst (v.l.) und Marie König mit dem Lehrer Dennis Nebe. Foto: privat
Erfolg bei „jugend forscht: Katrin Spenst (v.l.) und Marie König mit dem Lehrer Dennis Nebe. Foto: privat

Bad Münstereifel – Für ihr besonderes Engagement wurde das St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel jetzt mit dem Jugend forscht Schulpreis ausgezeichnet. Den jährlich verliehene Jugend forscht Schulpreis erhielten Schulen, die mit stetigem Engagement eine herausragende Unterstützung junger Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) unter Beweis gestellt hatten. Wettbewerbsleiter und Jury bewerteten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt wurden auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt.

In diesem Jahr konnten vor allem Arbeiten aus den Fachbereichen Biologie (Entwicklung eines Östrogen-Screens unter Verwendung von Hefe zur Trinkwasseranalyse) und Technik (Bambusbeton – eine Alternative zu Stahlbeton?) auf dem Regionalwettbewerb an der Universität Bonn überzeugen.

„Der Preis zeichnet Schulen aus, die das kreative, forschende Lernen zur individuellen Förderung interessierter und talentierter Schülerinnen und Schüler in den MINT-Fächern vorbildlich einsetzen.“, so Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht, „Schulen sind und bleiben das Rückgrat von Jugend forscht. Dort findet die große Mehrheit unserer Teilnehmer ihre engagierten Betreuerinnen und Betreuer sowie Raum für die Erarbeitung ihrer Projekte.“

Das St. Michael Gymnasium, das bereits im Jahr 2010 als Jugend forscht Schule ausgezeichnet wurde, erhält damit als einzige Schule des Landkreises bereits zum zweiten Mal diese besondere Auszeichnung für herausragende Leistungen im Bereich der MINT-Förderung. (epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kreisverkehrswacht Euskirchen setzt auf Prävention

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.