Wasserwerfer im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Museumsteam freut sich auf Ausstellungsstück zur „ZeitBlende 1968“, die auch die 68er-Studentenproteste thematisiert – „1. Deutschen Polizeioldtimer-Museum“ Marburg stellt den Oldtimer zur Verfügung

Als Leihgabe soll zur „Zeitblende“ ein Wasserwerfer an die Studentenproteste 1968 erinnern. Foto: LVR-FMK
Als Leihgabe soll zur „Zeitblende“ ein Wasserwerfer an die Studentenproteste 1968 erinnern. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Zumindest Demonstranten freuen sich normalerweise nicht, wenn ein Wasserwerfer im Anmarsch ist. Das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern aber kann es kaum erwarten, einen Polizei-Wasserwerfer aus den 1960er-Jahren als Ausstellungsstück zu bekommen, vom „1. Deutschen Polizeioldtimer-Museum“ Marburg zur Verfügung gestellt. Denn zur Retro-Großveranstaltung „ZeitBlende 1968“ am Wochenende 18. und 19. August sollen auch die 68er-Studentenproteste thematisiert werden.

Für dieses Thema soll aus der Schar der Veranstaltungsteilnehmer auch spontan eine „Demonstrantengruppe“ formiert werden, die mit vom Museum gestellten Parolen-Bannern durchs Museum zieht.

Der 3,30 Meter hohe, acht Tonnen schwere Mercedes-Wasserwerfer wäre als Oldtimer für die Straße inzwischen zu anfällig und zu langsam, deshalb soll er rechtzeitig vor der „Zeitblende“ auf einem Spezialtieflader ins LVR-Freilichtmuseum Kommern kommen. Dr. Michael H. Faber, stellvertretender Museumsleiter: „Die ausführende Firma «Universal-Transport« hat freundlicherweise angeboten, den Hin- und Rücktransport komplett zu sponsern und hat damit die Ausleihaktion für das Freilichtmuseum erst ermöglicht.“

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Im Museum Korbflechten lernen

Ein Gedanke zu „Wasserwerfer im LVR-Freilichtmuseum Kommern“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.