Internationales Langbogenturnier auf Schloss Eicks

Schützen messen sich in den Disziplinen „At the Marks“, „Kings Target“, „Clouth of Gold“ und „Speed“ – Eintritt für Besucher frei

Die Langbogenschützen aus Bad Münstereifel richten zum achten Mal ihr internationales Turnier auf Schloss Eicks aus. Bild: Privat
Die Langbogenschützen aus Bad Münstereifel richten zum achten Mal ihr internationales Turnier auf Schloss Eicks aus. Bild: Privat

Mechernich-Eicks – Ein Internationales Langbogenturnier auf Schloss Eicks richtet die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bad Münstereifel am Wochenende 13. und 14. Oktober aus. Der Wettbewerb, der zum achten Mal auf dem Gelände an der Schlossbrücke stattfindet, ist das einzige Turnier in Deutschland, das der Englische Verband ILAA in seinem Turnierkalender aufgenommen hat. Beim Veranstalter haben sich Langbogenschützen aus England, Frankreich, den Niederlanden, Österreich, Belgien und Deutschland angemeldet.

Los geht es am Samstag, 13. Oktober, um 13.30 Uhr, das Ende wird gegen 17.30 Uhr erwartet. An diesem Turniertag werden „At the Marks“ und „Kings Target“ gewertet. Besucher des Wettbewerbs werden gebeten, bereits um 13 Uhr zur Schlossbrücke zu kommen.

Am Sonntag, 14. Oktober, startet der Wettbewerb um 10 Uhr und soll bis circa 17 Uhr mit einer Pause zwischen 12.30 Uhr und 13.30 Uhr dauern. Ausgetragen werden die Disziplinen „At the Marks“, „Clouth of Gold“ und „Speed“. Der Eintritt an beiden Tagen ist frei, Hunde sind aus Sicherheitsgründen auf dem Gelände nicht erlaubt. Weitere Informationen im Internet: www.bogenschuetzen-badmuenstereifel.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Nahversorgung um Houverath und Effelsberg soll wieder sichergestellt werden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.