Letzte Restkarten beim Eifel-Literatur-Festival: Vom „Urknall“ bis zu „Miss Tagesschau“

Lediglich für drei der insgegsamt 24 Veranstaltungen gibt es noch Tickets

„Miss Tagesschau“ Linda Zervakis arbeitete bis zum 30. Lebensjahr sonntags im elterlichen Kiosk in Hamburg. Foto: Marcus Höhn
„Miss Tagesschau“ Linda Zervakis arbeitete bis zum 30. Lebensjahr sonntags im elterlichen Kiosk in Hamburg. Foto: Marcus Höhn

Prüm – Endspurt beim Eifel-Literatur-Festival: Nur zu drei der 24 Veranstaltungen 2018 gibt es noch Tickets. Mit Raoul Schrott ist am Freitag, 14.  September, Raoul Schrott zu Gast in Bitburg, Haus Beda. Der Österreicher ist einer der vielseitigsten und produktivsten Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Im Roman „Erste Erde“ erzählt er die Entstehung der Welt vom Urknall bis zum Auftauchen der ersten Menschen.

„Miss Tagesschau“ Linda Zervakis kommt am Freitag, 28. September, nach Daun ins Forum, um aus ihrer Autobiografie „Königin der bunten Tüte“ zu lesen. Bis zum 30. Lebensjahr arbeitete sie sonntags im elterlichen Kiosk in Hamburg und weiß humorvoll davon zu erzählen.

Nie die Freude am Leben verlieren, auch nicht nach Tiefschlägen und Rückschlägen, darüber geht es in der Leseshow von Nicole Staudinger zu ihrem jüngsten Bestseller „Stehaufqueen“ am Freitag, 5. Oktober, in Gerolstein, Gerolsteiner Brunnen.

Tickets gibt es online unter www.eifel-literatur-festival.de und in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eifel-Literatur-Festival: Ab 6. November gibt es Tickets

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × two =