Michaels- und Bauernmarkt in Bad Münstereifel

Am Sonntag, 16. September, haben die Geschäfte zusätzlich von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Heute und morgen findet in bad Münstereifel wieder der Michaels- und der Bauernmarkt statt. Bild: Ingo Pfennings
Heute und morgen findet in Bad Münstereifel wieder der Michaels- und der Bauernmarkt statt. Bild: Ingo Pfennings

Bad Münstereifel – Am diesem Wochenende, 15. und 16. September, veranstaltet „bad münstereifel aktiv“ den traditionellen Michaelsmarkt in Bad Münstereifel. Seit letztem Jahr ist der Markt ergänzt durch einen Bauernmarkt. Jeweils von 11 bis 19 Uhr bieten am Samstag und Sonntag rund 40 Aussteller Ihre Waren aus den Bereichen ländliche Lebensart, Handwerk und Kulinarik an. Die Stände stehen in der historischen Innenstadt verteilt. Zusätzlich öffnen die Geschäfte am Sonntag von 13 bis 18 Uhr im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags.

Für die „Shopper“ und „Stadtgucker“ gibt es also ein reichhaltiges Angebot. Seinen Ursprung hatte der Michaelsmarkt im Mittelalter als Fernhandelsmarkt rund um den Festtag des Erzengels Michael, dem 29. September. Die Michaelsverehrung nimmt im Bad Münstereifeler Stadtgebiet und dessen Geschichte einen besonderen Raum ein. Als höchste Erhebung im Stadtgebiet benannte man den Mal(h)berg nach der Christianisierung in Michelsberg um. Die seit 1625 in Münstereifel wirkenden Jesuiten erhielten den Berg vom Grafen von Blankenheim zum Geschenk und belebten die Wallfahrt zu diesem markanten Ort neu. Außerdem nannten sie ihr Gymnasium nach dem Erzengel. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Internationales Langbogenturnier auf Schloss Eicks

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.