Rübenschnitzen und Martinszug im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im Freilichtmuseum können Kindern mit ihren Eltern Rüben schnitzen. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Im Freilichtmuseum können Kindern mit ihren Eltern Rüben schnitzen. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Am Freitag, 2. November, findet zwischen 11 und 17 Uhr ein Rübenlaternen-Bastelkursus im LVR-Freilichtmuseum Kommern statt. Kinder können mit ihren Eltern aus Futterrüben eine eigene Laterne basteln. Die Rüben können zu Hause als herbstliche Dekoration oder am 4. November beim Martinszug im Freilichtmuseum Kommern zum Einsatz kommen. Mitzubringen sind gute Laune und ein Küchenmesser. Es ist eine Anmeldung über die „kulturinfo rheinland“ notwendig.

Am Tag des Martinszugs ist der Eintritt in das LVR-Freilichtmuseum Kommern ab 15.30 Uhr frei. Um 17 Uhr begrüßt Sankt Martin zusammen mit dem Gänseliesel und den Martinsgänsen die Besucher zum gemeinsamen Umzug. Zum Abschluss des Laternenumzugs verteilt Sankt Martin im historischen Tanzsaal Pingsdorf die Martinswecken zu Kakao, Kinderpunsch und Glühwein. Damit die Museumsbäcker ausreichend „Weckmänner“ backen können, ist eine Vorbestellung bei „kulturinfo rheinland“ (0 22 34/9 92 15 55) info@kulturinfo-rheinland.de unbedingt erforderlich.  (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − six =