Wege in die Ausbildung für Geflüchtete

Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ informiert über Möglichkeiten wie Einstiegsqualifizierung oder assistierte Ausbildung

Das Team des Kommunalen Integrationszentrums (KoBIZ) unterstützt die Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team des Kommunalen Integrationszentrums (KoBIZ) unterstützt die Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Mechernich – Informationen über „Wege in die Ausbildung für Geflüchtete – Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit und des Jobcenters“ geben zwei Veranstaltungen aus der Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Diese finden am Montag, 29. Oktober, um 17.30 Uhr im Jobcenter Euskirchen, Raum 408, Sebastianusstraße 22, sowie am Mittwoch, 7. November, um 17.30 Uhr im Casino Mechernich, Friedrich-Wilhelm-Straße 20 statt.

Der Beginn einer Ausbildung ist für junge Geflüchtete ein wichtiger Baustein der Integration. Für das Ausbildungsjahr 2019 gibt es bereits jetzt schon viele Möglichkeiten, um sich auf eine Ausbildung vorzubereiten, etwa die Einstiegsqualifizierung (EQ). Dies ist ein betriebliches Langzeitpraktikum zwischen sechs und zwölf Monaten Dauer mit dem Ziel, anschließend bei dem Unternehmen ein Ausbildungsverhältnis beginnen zu können.

Weitere Fördermöglichkeiten sind unter anderem die assistierte Ausbildung (AsA) und die berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB). Die Informationsreihe „Engagiert für Geflüchtete“ ist eine Kooperation mit dem Caritasverband Kreisdekanat Euskirchen – Aktion Neue Nachbarn, dem Caritasverband Region Eifel und dem Kommunalen Integrationszentrum, KoBIZ, Kreis Euskirchen.

Anmeldung für die Veranstaltungen sind möglich bei:

Roland Kuhlen, Telefon 0 22 51/15-538, E-Mail roland.kuhlen@kreis-euskirchen.de

Peter Müller-Gewiss, Telefon 0 22 51/7 94 74 15, E-Mail peter.mueller-gewiss@caritas-eu.de

Alexander Neubauer, Mobil-Telefon 01 73/5 26 06 05, a.neubauer@caritas-eifel.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kinderwagen und Baby-Erstausstattungen für Bedürftige gesucht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.