Expeditionen in die heimische Berufswelt

Kennenlernaktionen an Unternehmen mit Schülerinnen und Schülern der Berufskollegs im Kreis Euskirchen gestartet

Berufsperspektiven in der eigenen Heimat vermitteln ist das Ziel der jetzt erstmals angebotenen „Jobexpeditionen“ für Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen. Eine der Stationen war die Firma „Zimmermann Landtechnik“. Foto: Christof Gladow / Kreis Euskirchen
Berufsperspektiven in der eigenen Heimat vermitteln ist das Ziel der jetzt erstmals angebotenen „Jobexpeditionen“ für Jugendliche aus dem Kreis Euskirchen. Eine der Stationen war die Firma „Zimmermann Landtechnik“. Foto: Christof Gladow / Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Die ersten vier „Jobexpeditionen“ sind jetzt im November 2018 über die Bühne gegangen: 40 Schülerinnen und Schüler des Thomas-Eßer-Berufskollegs in Euskirchen und des Berufskollegs Eifel in Kall hatten Gelegenheit, bei zehn Unternehmen einmal „hinter die Kulissen zu schauen“.   Besucht wurden die Unternehmen Innecken, dm-drogerie markt, b-ceed, Zimmermann Landtechnik, Metsä Tissue Group, Autohaus Erich Rupp, Energie Nordeifel, Möbel Brucker, KKT Kaller Kunststoff-Technik und Deutsche Mechatronics. Die Jobexpeditionen werden von der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen organisiert und sind ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen (KoBIZ), dem Thomas-Eßer-Berufskolleg und dem Berufskolleg Eifel.    

Alle Schülerinnen und Schüler, die an den Jobexpeditionen teilgenommen haben, würde gerne nach erfolgreichem Schulabschluss eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich (etwa Industriekaufmann/-frau, Bankkaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation) absolvieren. Im Rahmen der Jobexpeditionen haben die Unternehmen Gelegenheit,  sich als Ausbilder und Arbeitgeber zu präsentieren. Es wurden im Rahmen der Jobexpeditionen Bewerbungsmappen  übergeben und Praktika vereinbart.

Iris Poth, Leiterin der Kreiswirtschaftsförderung: „Wir wollen jungen Menschen zeigen, wie viele innovative Unternehmen mit tollen Karrierechancen es im Kreis Euskirchen gibt. Viele dieser Unternehmen sind bei Schülerinnen und Schülern nicht so bekannt und werden daher bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz leider häufig übersehen.“

Im Jahr 2019 sollen erneut Jobexpeditionen angeboten werden. Unternehmen, die sich dann den Schülerinnen und Schülern als Gastgeber präsentieren wollen, können sich ab sofort bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen bei Christof Gladow, Telefon 0 22 51/1 53 70, E-Mail: christof.gladow@kreis-euskirchen.de, registrieren lassen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Rheinische Kreiskämmerer kamen im Kreis Euskirchen zusammen

(epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.