MINT-Auszeichnungen für die Grundschule Dahlem

Bundesweite Partner zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst Schwerpunkte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik setzen

Schülerinnen und Schüler der Grundschule präsentieren zusammen mit der Schulleiterin Mirjam Schmitz (hinten v.l.) Bürgermeister Jan Lembach und Anne Poth die Auszeichnung als „MINT-Schule“. Foto: Gemeinde Dahlem
Schülerinnen und Schüler der Grundschule präsentieren zusammen mit der Schulleiterin Mirjam Schmitz (hinten v.l.) Bürgermeister Jan Lembach und Anne Poth die Auszeichnung als „MINT-Schule“. Foto: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Die Grundschule Dahlem wurde erneut als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst Schwerpunkte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) setzen. Die Schulen werden auf Basis eines standardisierten Kriterienkataloges bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Schulleiterin Mirjam Schmitz von der Grundschule Dahlem nahm die Auszeichnung unter Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz jetzt mit den Lehrerinnen Mirca Hochgürtel und Anne Poth in Dortmund entgegen. Dabei errang die Grudschule Dahlem erstmals die Auszeichnung als „Digitale Schule“. Diese Ehrung wird Schulen verliehen, die in der Digitalisierung bereits sehr weit fortgeschritten sind.

Bereits seit einigen Jahren arbeiten die Schülerinnen und Schüler in einzelnen Unterrichtsstunden an Laptops. Dieses digitale Lernen wird seit zwei Jahren mit der Verwendung von iPads als fächerübergreifendes Lehr- und Lernmittel ausgeweitet. Bundesweit tragen bislang 250 Schulen das Signet „Digitale Schule“, Schirmherrin der aktuellen Auszeichnung ist die Digitalministerin Dorothee Bär.

Die Grundschule Dahlem will ihr Schulentwicklungsziel umsetzen, dass die Kinder mit dem Abschluss der Grundschulzeit alle Kompetenzen des Medienpasses NRW erreichen. Die Sicherheit im Internet hat dabei einen hohen Stellenwert.

Bürgermeister Jan Lembach und die Schulleiterin hatten sich frühzeitig des Themas Medienbildung angenommen. Inzwischen steht die entsprechende Anzahl an Geräten bereit und die Vernetzung in der Schule und den Klassenräumen wurde verbessert.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neuer Bootssteg am Kronenburger See

Weitere Informationen im Internet: www.grundschule-dahlem.de

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.