Innenstadt Schleiden: Fast 300.000 Euro vom Land

Die Umsetzung des Masterplans geht in die zweite
Runde – Durch die Zuwendung können in den kommenden Jahren Maßnahmen mit einem Volumen von rund einer halben Million Euro umgesetzt werden

Regierungspräsidentin Gisela Walsken (v.l.) bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an den Leiter der Stabsstelle Stadtentwicklung Andreas Glodowski. Foto: Bezirksregierung Köln
Regierungspräsidentin Gisela Walsken (v.l.) bei der Übergabe des
Zuwendungsbescheides an den Leiter der Stabsstelle Stadtentwicklung Andreas Glodowski. Foto: Bezirksregierung Köln

Schleiden – „Ich freue mich sehr, dass die Fördergelder des Städtebaus den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und die Lebensqualität in unseren Städten, Orten und Gemeinden deutlich verbessern werden“, sagte Gisela Walsken, Regierungspräsidentin im Regierungsbezirk Köln, bei der Übergabe eines Zuwendungsbescheides an die Stadt Schleiden: Schleidens Stadtplaner Andreas Glodowski nahm den Bescheid mit einer Fördersumme von 298.800 Euro persönlich in Köln entgegen. Damit können in den kommenden Jahren Maßnahmen mit einem Volumen von 498.000 Euro umgesetzt werden, wie die Stadt Schleiden mitteilt.

Ziel des Förderprogramms ist es, unter anderem die Sanierung von Schulbauten, Spielplätzen, Kulturzentren, Sportstätten und die Neugestaltung von innerstädtischen Straßen, Plätzen und Grünflächen zu ermöglichen. In Schleiden soll es ein Beleuchtungskonzept und ein Hof- und Fassadenprogramm für die Innenstadt geben. Darüber hinaus ist geplant, den Platz am alten Rathaus neu zu gestalten und damit den Eingang zur Innenstadt zu attraktivieren. Außerdem soll die Olefpromenade, beginnend am Schloßauel bis zum Sturmiuspark, fertiggestellt werden. „Somit können die vom Stadtrat beschlossenen Maßnahmen des Masterplans Innenstadt Schleiden bis spätestens 2022 alle umgesetzt werden“, so Stadtplaner Glodowski.

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Deutschland und Russland mit den Augen der Kunst

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.