Dreikönig-Spiel in Haus Bollheim

Das Dreikönnig-Spiel geht bis auf das Mittelalter zurück. Bild: Privat
Das Dreikönig-Spiel geht bis auf das Mittelalter zurück. Bild: Privat

Zülpich-Oberelvenich – 16 Laienschauspieler (die sogenannte „Kumpanei“) aus der Voreifel und der Eifel wollen am Sonntag, 6. Januar, 19 Uhr, im Saal von Haus Bollheim das Dreikönigspiel aus den Oberuferer Weihnachtsspielen aufführen. Das Dreikönigsspiel ist Teil eines Zyklus von Spielen um biblische Ereignisse, sogenannten Mysterienspiele, wie sie im Mittelalter häufig waren. Das Paradeis-Spiel, das Christgeburt-Spiel und das Dreikönig-Spiel wurden in der Mitte des 19. Jahrhunderts von Karl Julius Schröer wiederentdeckt und veröffentlicht.

Benannt sind sie nach dem Entdeckungsort „Oberufer“ einem bis 1918/20 zu 77 Prozent von Deutschen und zu 18 Prozent von Ungarn besiedelten Dorf an der gleichnamigen Donaufurt/Fährstelle. Die Ortschaft wurde 1946 in die slowakische Stadt Bratislava (Pressburg) eingemeindet.

In Bollheim wird das Dreikönigsspiel seit Jahrzehnten aufgeführt. Der Eintritt ist frei. Spenden werden gern genommen. Da es ergreifende Stellen gibt mit Herodes, den Kindermördern und dem Teufel sollte das Spiel von Kindern erst über neun Jahren gesehen werden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Haus Bollheim nimmt an „Aktionstagen Ökolandbau“ teil

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.