„Eine Banane für Mathe“

Filmvorstellung von Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrums in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg: Werkstattfilm von unbegleiteten ausländischen Minderjährigen

Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ
Rund 100 Jugendliche sahen im Thomas-Eßer-Berufskolleg einen Dokumentarfilm über gelungene Integration von Geflüchteten. Foto: KoBIZ

Euskirchen – Einen Dokumentarfilm der besonderen Art aus Aachen zeigte jetzt das Kommunale Bildungs- und Integrationszentrum in Zusammenarbeit mit dem Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) in der Aula des Kollegs: „Eine Banane für Mathe“ ist der zweite Werkstattfilm, den die unbegleiteten ausländischen Minderjährigen (UAM) 2014 mit Hilfe der beiden Regisseure Michael Chauvistré und Miriam Pucitta erstellt haben. Die Jugendlichen standen sowohl vor als auch hinter der Kamera und schrieben auch die Drehbücher. Die Glaubwürdigkeit der Filme war bei der Vorführung spürbar, was man an den Reaktionen der Schüler ablesen konnte.

Am Ende der Filmvorführung gab es für die rund 100 anwesenden Jugendlichen aus verschiedenen Klassen wie der Internationalen Förderklasse des TEB noch die Möglichkeit, Fragen an den Regisseur Michael Chauvistré und Tanzid Ahmed, einer der Protagonisten des Films, zu stellen.

Die Schüler erfuhren im gemeinsamen Gespräch, dass Tanzid Ahmed vor sechs Jahren aus Bangladesh nach Deutschland kam. Er hat seine Ausbildung als Altenpfleger erfolgreich abgeschlossen und arbeitet nun in einem Altenheim in Aachen. Auch die anderen Protagonisten im Film haben ihre Ausbildung abgeschlossen und sind von ihren Ausbildungsbetrieben übernommen worden.

Der Film ist ein Projekt des Bundesverbandes Jugend und Film (BJF) im Rahmen von „Kultur macht stark“. Er entstand in Kooperation des Internationalen Zeitungsmuseums Aachen, des Zentrums für Kinder-, Jugend- & Familienhilfe Maria im Tann und der Nadelfabrik Fachbereich Soziales und Integration und wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Startschuss  für schnelles Internet im Kreis Euskirchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.