Qigong-Teilnehmer spenden an Regenbogengruppe

Sabine Renner, ausgebildete Qigong-Lehrerin, übergab die Spenden an Arndt Krömer, dem Pressesprecher der Caritas Schleiden. Bild: Caritas
Sabine Renner, ausgebildete Qigong-Lehrerin, übergab die Spenden an Arndt Krömer, dem Pressesprecher der Caritas Schleiden. Bild: Caritas

Schleiden – Im Herbst sahen Spaziergänger im Gemünder Kurpark eine Gruppe von Menschen, die sich langsam und fließend in einem gemeinsamen Rhythmus bewegten. 10 bis 15 Teilnehmer übten sich an jedem Donnerstagabend unter Anleitung von Sabine Renner in der fernöstlichen Kunst des Qigong, einer Mischung aus Meditation und Bewegung. Das Angebot war für die Interessenten kostenlos, sie konnten sich jedoch mit einer freiwilligen Spende bedanken. Die Einnahmen übergab Sabine Renner, ausgebildete Qigong-Lehrerin und Initiatorin des Qigong im Kurpark, nun der Regenbogengruppe des Caritasverbandes für die Region Eifel, einem Angebot für Kinder psychisch und/oder suchtkranker Eltern, das von Irene Nellessen und Oliver Hertzog-Häcker geleitet wird. Arndt Krömer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit bei der Caritas, nahm die Spende stellvertretend entgegen.

„Ich möchte gerne Menschen aus der Eifeler Region, die Rat suchen, etwas zukommen lassen. Das Angebot der Regenbogengruppe unterstütze ich nach wie vor sehr gerne“, sagt Sabine Renner. Exakt 102 Euro kommen dem Hilfeangebot für acht Kinder zwischen 7 und 12 Jahren nun zugute. „Bei unserem Angebot geht es vor allem darum, dass die jungen Menschen spielen, toben und lachen dürfen – eben einfach mal Kind sein. Denn das ist in ihrem häuslichen Alltag nicht immer so leicht möglich“, erklärt Irene Nellessen. Zudem können sie in der geschützten Gruppe über alles sprechen, was sie zuhause beschäftigt.

„Wir bedanken uns herzlich für die Spende und planen, mit den Kindern einen großen Indoor-Spielplatz zu besuchen, inklusive einer Portion Pommes für alle. Für die meisten von uns klingt das völlig selbstverständlich, für viele der Kinder ist das aber ein echtes Highlight“, so Nellessen. Wer Fragen zur Regenbogengruppe hat, kann sich an Irene Nellessen unter 0 24 45/85 07-211 oder Oliver Hertzog-Häcker unter 0 24 45/85 07-207 wenden. Weitere Infos auch unter www.caritas-eifel.de (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Caritas: Informationen zum Verbraucher-Insolvenzverfahren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.