Rund 1,2 Millionen Euro Fördergeld für Baumaßnahmen in Dahlem

Dorfgemeinschaftshaus Kronenburg und Städtebauprojekt werden vom Land Nordrhein-Westfalen unterstützt

Unterhalb des historischen Burgortes liegt das Dorfgemeinschaftshaus Kronenburg (im Vordergrund), für dessen Sanierung das Land NRW jetzt über 900.000 Euro bewilligt hat. Foto: Gemeinde Dahlem
Unterhalb des historischen Burgortes liegt das Dorfgemeinschaftshaus Kronenburg (im Vordergrund), für dessen Sanierung das Land NRW jetzt über 900.000 Euro bewilligt hat. Foto: Gemeinde Dahlem

Dahlem – Über 1,2 Millionen Euro Fördergeld für Baumaßnahmen kann sich die Gemeinde Dahlem freuen: Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Kronenburg und ein Städtebauprojekt in Dahlem.

Das Dorfgemeinschaftshaus in Kronenburg gilt als wichtige Versammlungsstätte im Ort. Sowohl von den Bürgerinnen und Bürgern als auch von den örtlichen Vereinen werden die Räumlichkeiten regelmäßig für private Feiern und verschiedene Veranstaltungen genutzt. Das Gebäude ist jedoch dringend sanierungsbedürftig, so dass in den kommenden zwei bis drei Jahren umfangreiche Baumaßnahmen vorgesehen sind.

Im Zusammenhang mit der Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses ist der Anbau einer ausreichend großen Fahrzeughalle für die Feuerwehr Kronenburg geplant. Jan Lembach. Bürgermeister Gemeinde Dahlem: „Aufgrund der überaus schlechten Bausubstanz am vorhandenen Feuerwehrhaus ist eine Sanierung des Gebäudes wirtschaftlich nicht vertretbar.“

Zur Umsetzung der geplanten Maßnahmen hat die Gemeindeverwaltung einen umfassenden Antrag im NRW-Förderprogramm „Soziale Integration im Quartier“ bei der Bezirksregierung Köln gestellt. Für die vollständige Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses erhielt die Gemeinde jetzt von Regierungspräsidentin Gisela Walsken einen Förderbescheid über rund 920.000 Euro. Aufgrund der Vielzahl an Förderanträgen in ganz NRW konnte nur jeder fünfte Antrag positiv beschieden werden, was die Bedeutung der Förderzusage unterstreicht.

Weiterhin wird ein Städtebauprojekt im Ort Dahlem gefördert: Im öffentlichen Bereich wurden seit 2015 umfangreiche Maßnahmen umgesetzt, die vor allem zu einer Verbesserung der Verkehrssituation im Bereich der Ortsdurchfahrt dienen. Als abschließendes Projekt im öffentlichen Raum ist ab 2020 die Neugestaltung des Vorplatzes zwischen der VR-Bank und dem Vereinshaus vorgesehen.

Außerdem gab es 60 kostenlose Erstberatungen an Häusern von privatpersonen. Daraus ergaben sich bislang 52 Förderbescheide, 46 Maßnahmen an Dächern, Fassaden und Hofflächen wurden inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Auch für das Städtebauprojekt Dahlem wurde der Förderantrag der Gemeindeverwaltung bewilligt, so dass auf dieser Grundlage die privaten Hauseigentümer im Sanierungsgebiet bis 2022 einzelne Fördermaßnahmen für Sanierungsmaßnahmen an ihren Gebäuden beantragen können.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Gute Entwicklung der Gemeindefinanzen in Dahlem“

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.