„Alles was Sie wollen“ im Kurhaus Gemünd

Lucie (Friederike Pöschel) lernt ihren Nachbarn Thomas (Gerd Beyer) kennen - beide könnten unterschieldicher nicht sein. Bild: Kerstin Brandt
Lucie (Friederike Pöschel) lernt ihren Nachbarn Thomas (Gerd Beyer) kennen – beide könnten unterschieldicher nicht sein. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden-Gemünd – Lucie (Friederike Pöschel) ist eine sehr erfolgreiche Autorin, doch nun hat sie eine Schreibblockade: Bisher lieferte ihr missglücktes Privatleben den Stoff für ihre Stücke. Jetzt ist sie glücklich verheiratet und jegliche Inspiration zum Schreiben fehlt. Doch dann lernt sie ihren Nachbarn Thomas (Gerd Beyer) kennen – beide könnten unterschiedlicher nicht sein, aber Gegensätze ziehen sich an, und auf einer gemeinsamen Gesprächsebene kommen sich die beiden allmählich näher. Thomas versucht, Lucie aus ihrer Lethargie zu holen. Er schlägt vor, ihren Mann anzulügen, um durch eine private Krise ihre Kreativität wiederzubeleben. Sie lässt sich darauf ein, erfindet Schulden, doch ihr Mann federt postwendend alles ab und der Versuch scheitert. Als sie schließlich einen ausgedachten Liebhaber ins Spiel bringt, verselbstständigt sich die Dynamik …

Am Freitag, 8. März, 20 Uhr freuen sich die Theaterfreunde Schleidener Tal im Großen Kursaal Gemünd auf das Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen mit der Komödie „Alles was Sie wollen“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patelliére. Die Regie hat Stephan Thiel.

Karten sind im Vorverkauf im Gemünder Parkrestaurant unter Tel. 0 24 44/27 76 zum Preis von 23 €, 20 € und 17 € erhältlich. Geschlossene Schulklassen und Jugendgruppen erhalten besondere Ermäßigungen.

Die Abendkasse ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Revanche“ im Kursaal Gemünd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.