Flüchtlingshilfe des Vereins „Regenbogen Schleiden“ bis 2021 gesichert

Bürgermeister Ingo Pfennings unterzeichnete Vertrag und bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für die Integrationsarbeit in der Stadt

Bürgermeister Ingo Pfennings (2.v.r.) freute sich, den Vereinsvorstand des Vereins Regenbogen, Uschi Krumpen (v.l.), Carsten Schlott und Harry Kunz zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung im Schleidener Rathaus begrüßen zu können. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Bürgermeister Ingo Pfennings (2.v.r.) freute sich, den Vereinsvorstand des Vereins Regenbogen, Uschi Krumpen (v.l.), Carsten Schlott und Harry Kunz, zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung im Schleidener Rathaus begrüßen zu können. Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Schleiden – Nachdem der Vereinsvorstand dem Bildungs- und Sozialausschuss Ende vergangenen Jahres in beeindruckender Weise seine vielfältigen Aufgaben und Hilfestellungen für geflüchtete Menschen präsentiert hatte, stimmte der Schleidener Stadtrat im Dezember einem Antrag auf Fortführung der Vereinbarung einstimmig zu. Damit wird dem Verein auch weiterhin für seine Tätigkeiten ein Zuschuss zu dessen Fixkosten als Anerkennung für die Arbeit mit geflüchteten Menschen in Höhe von 500 Euro monatlich gezahlt.  

Der Schleidener Bürgermeister Ingo Pfennings freute sich, den Vereinsvorstand jetzt zur gemeinsamen Vertragsunterzeichnung begrüßen zu können, so dass die finanzielle Unterstützung zunächst bis Ende 2021 wieder gesichert ist. Der Bürgermeister dankte dem Verein nochmals für sein unermüdliches Engagement, der damit einen erheblichen Anteil der Integrationsarbeit in der Stadt Schleiden leistet.

Die Tätigkeitsfelder der Vereinsmitglieder sind vielfältig und oftmals sehr zeitintensiv, so unterstützen sie geflüchtete Menschen bei Behördengängen (z.B. Anträge beim Jobcenter, Krankenkassen, Ausländeramt), der Wohnungssuche und -ausstattung, der Arbeitsvermittlung sowie in gesundheitlichen Fragen (z.B. Begleitung zum Arzt).

Darüber hinaus widmet sich der Verein der Thematik „Erziehung und Bildung“, indem er sich u.a. um die Einrichtung von Deutschkursen, Schulanmeldungen sowie Fragen der Aus- und Fortbildung kümmert. Ferner ist dem Verein die kulturelle und sportliche Integration sehr wichtig, so werden z.B. gemeinsame Ausflüge oder Sport- und Spielefeste organisiert und Bildungsprojekte mit dem Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasium koordiniert.

Wer sich für die Arbeit der Schleidener Flüchtlingsinitiative interessiert, mitarbeiten oder spenden (z.B. Möbel) möchte, kann sich gerne an den Verein unter 01 57/35 39 14 49 oder E-Mail: info@regenbogen-schleiden.de  wenden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Stocko wird offizieller „KURS“-Lernpartner

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.