„Eifel Hero“-Triathlon ist bereits ausgebucht

Ende Juni werden in Blankenheim rund 700 Sportlerinnnen und Sportler erwartet – Organisator Ralf Hetkamp: „Vertrauensvorschuss ist uns Bestätigung und Auftrag zugleich“

Neben Fahrradfahren und Laufen geht es beim Triathlon „Eifel Hero“ auch ins Wasser. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Neben Fahrradfahren und Laufen geht es beim Triathlon „Eifel Hero“ auch ins Wasser. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Beim „Eifel Hero“-Triathlon in Blankenheim handelt es sich um eine Premiere. Erstmals soll im Sommer versucht werden, ein solches herausragendes Sportereignis für die Nordeifel zu etablieren. Und bereits jetzt kann das Orga-Team rund um Ralf Hetkamp aufatmen: „Wir sind für beide angebotenen Triathlon-Distanzen ausgebucht“, freut sich Hetkamp von „Creactive Sports & More“, der zusammen mit Joachim Sommershof und Günter Gies von „gieSom.com“ das sportliche Wochenende in der Eifel auf die Beine stellt. Die Volksdistanz besteht aus 500 Meter Schwimmen, 25 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Bei der Kurzdistanz muss man einen Kilometer weit schwimmen, 45 Kilometer radeln und zehn Kilometer auf Schusters Rappen zurücklegen.

„Es gibt lediglich noch wenige freie Startplätze für den Staffelwettkampf über die Volksdistanz“, berichtet Hetkamp. Damit werden sich am Samstag, 29. Juni, voraussichtlich rund 700 Sportlerinnen und Sportler auf den Weg in die Eifel machen, um an diesem Tag zum „Eifel Hero“ zu werden.

„Über diese überwältigende Resonanz freuen wir uns riesig“, so Hetkamp: „Dieser Vertrauensvorschuss ist uns Bestätigung und Auftrag zugleich. Wir möchten allen Teilnehmern ein unvergessliches Wochenende in der Eifel bereiten und hoffen, dass auch viele Zuschauer den Weg an die Wettkampfstrecken finden werden.“

Freut sich über den großen Zuspruch: Mit-Organisator des "Eifel Hero"-Triathlons Ralf Hetkamp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Freut sich über den großen Zuspruch: Mit-Organisator des „Eifel Hero“-Triathlons Ralf Hetkamp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Einen Tag nach dem Triathlon findet am Sonntag, 30. Juni, im Rahmen des „Eifel Hero“ der 1. „Eifel Hero Swim and Run“ für Schüler und Jugendliche im Alter von 8 bis 15 Jahren statt. In vier verschiedenen Wettbewerben kann es der sportliche Nachwuchs den Großen nachmachen und sich zum „Eifel Hero“ krönen lassen. Das Besondere an diesen Wettbewerben ist, dass es hier keine Zeitnahme und keine Ergebnislisten gibt. „Jeder, der die Strecke bewältigt, kann sich »Eifel Hero« nennen und bekommt im Ziel eine Finisher-Medaille“, so Hetkamp.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Eifel Hero Triathlon“: KSKler erhielten Tipps von Profisportlern

Möglich wird das Sportereignis vor allem durch zahlreiche Sponsoren. Neben dem Eifel-Camp „Freizeit-Oasen“ aus Blankenheim, das als Hauptsponsor antritt, ist es vor allem der Kreissparkasse Euskirchen als Gold-Sponsor sowie den Bronze-Sponsoren ene-Unternehmensgruppe, Auto Thomas und der Bitburger Brauerei zu danken, dass das Event stattfinden kann.

Für beide Tage werden noch freiwillige Helfer/innen gesucht. Wer das „Eifel Hero“-Wochenende hautnah als Helfer miterleben möchte, kann sich bei Helferkoordinatorin Francesca Klein melden unter: helfer@eifelhero.de. (epa)

Weitere Informationen unter: www.eifelhero.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.