Interkulturelle Woche 2019: Zusammen leben,  zusammen wachsen

Planungsteam Kreis Euskirchen sucht Verstärkung

Friedensgrüße von sieben verschiedenen Religionen gab es bei der „Feier der Religionen“ auf dem „Eifelfestival der Kulturen“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Friedensgrüße von sieben verschiedenen Religionen gab es bei der „Feier der Religionen“ auf dem „Eifelfestival der Kulturen“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Seit vier Jahren beteiligt sich der Kreis Euskirchen an der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche (IKW). Die IKW setzt sich für ein gutes Zusammenleben aller in Vielfalt und Respekt ein und steht dieses Jahr unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen.“ Für die diesjährige Veranstaltung  im Kreis Euskirchen werden nun Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht, ob Angehöriger eines Vereins, einer Initiative, Mitarbeitender einer Wohlfahrtsorganisation oder Kommune  oder ein engagierter Bürger, das Planungsteam der IKW freut sich über Zuwachs.

„Wir planen gemeinsame Veranstaltungen für die IKW und die Gestaltung des Eröffnungsfestes“, sagt Judith König vom KoBIZ, dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen. Im vergangenen Jahr konnten Besucher der IKW  etwa an einer kulinarischen und musikalischen Weltreise, einem Bilderbuchkino und einer Kunstausstellung teilnehmen. Das nächste Treffen findet Anfang April statt. Interessenten könne sich bei Judith König, Tel.: 0 22 51/15 13 24, E-Mail: judith.koenig@kreis-euskirchen.de  melden.

Die Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt. Der Tag des Geflüchteten ist Bestandteil der IKW.

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gemeinsam gegen wilden Müll

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.