Irische Klänge in der neuen Galerie Eifel Kunst

Erwartet wird das Duo Kannmacher und Hennes

Das Duo Kannmacher und Hennes kommen in die Galerie Eifel Kunst. Bild: Veranstalter
Das Duo Kannmacher und Hennes kommen in die Galerie Eifel Kunst. Bild: Veranstalter

Schleiden – Feine Klänge irischer Musik will das Duo Kannmacher und Hennes am Samstag, 30. März, ab 19 Uhr in der Schleidener Galerie Eifel Kunst, Am Markt 32,  zu Gehör bringen. Tom Kannmacher und Stefan Hennes haben sich als Duo gefunden und warten mit traditioneller irischer Musik auf, die Sinn für die feinen Details und Komposition mit schönen traditionellen Melodien garantieren. Der Gitarre fällt hier die innovativ-improvisierende Rolle zu, die Uilleann Pipes verkörpern die tradierte Kunst der keltischen Melodik.

Was die Lieder angeht, so singt Stephan Hennes das englischsprachige, Tom Kannmacher das gälische Lied. In ihrem Programm finden sich auch Stücke aus der Bretagne, aus Schottland und der Oldtime – Musik aus den USA.

„Die Uilleann Pipes sind mit »Dudelsack« nur verächtlich beschrieben. Sie sind die höchstentwickelte Form der Sackpfeifen. Sie klingen nicht lauter als eine Geige und bringen einen überraschend zarten, dabei ausdrucksvollen Klang, der sie für viele Liebhaber irischer Musik unwiderstehlich macht. In Irland nennt man sie deshalb auch »Irish Organ«, so Veranstalterin Marita Rauchberger. Tom Kannmacher setzte ab und an auch die Irish Flute und das fünfsaitige Banjo ein.

Tom Kannmacher, Folkmusiker seit 1969, spielt seit 1976 die Uilleann Pipes. Er unterrichtete 1980 bis 2011 an der Musikschule Bonn Gitarre, Uilleann Pipes und Folk-Ensembles. Seitdem konzertiert er mit mehreren Projekten (Irische Märchen, deutsche Lieder, das Crossover-Ensemble „Reel Bach Consort“).

Die Uilleann Pipes entdeckte er 1972. Neben Studioarbeiten u.a. mit H.R.Kunze, LSE, Le Clou und Paddy Kelly konzertierte er mit Soloprogrammen und Band-Projekten verschiedener Stilrichtungen. Mit einem Diplom des London College of Music and Media in Traditional Irish Music stellte er die Authentizität seines Spiels unter Beweis. Er hat das Instrument für seine persönlichen musikalischen Ideen baulich erweitert.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Menschenwürde“ thematisiert

Stephan Hennes, hauptberuflich Ingenieur der Elektrotechnik, spielt seit früher Jugend Gitarre und schätzt sowohl die Konzertgitarre als auch die Steelstring-Variante, diese allerdings in traditioneller Stimmung. Seinen Stil mit „Begleitung“ zu beschreiben, würde ihm nicht gerecht, Hennes spielt rhythmisch lebendig und erfindungsreich in der Improvisation; so kommt es zu regem gleichgewichtigem musikalischem Dialog. Er ist ein fähiger und begeisterter Sänger, sowohl in der Chorarbeit als auch als Solist. Sein Liedrepertoire ist weitgefächert und deckt nicht nur die irische Richtung ab. Man kennt ihn auch als improvisationsfreudigen Gitarristen und Bachinterpreten im „Reel Bach Consort“.

Der Eintritt ist frei. Eine Hutspende ist willkommen. Weitere Infos unter www.eifel-kunst.de  oder 0170 7148585. (epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one × five =