Dokumentarfilm zum Thema Inklusion

Im Rahmen eines bundesweiten Aktionsabends in mehr als 100 Kinos überall wird der Dokumentarfilm „Die Kinder der Utopie“ auch in Euskirchen gezeigt

Luca und Natalie sind zwei der „Kinder der Utopie“. Foto: M. Bothor
Luca und Natalie sind zwei der „Kinder der Utopie“. Foto: M. Bothor

Euskirchen – Der Dokumentarfilm „Die Kinder der Utopie“ wird im Rahmen eines bundesweiten Aktionsabends auch in Euskirchen gezeigt, und zwar am Mittwoch, 15. Mai, ab 19 Uhr im Cineplex Kino. Im Anschluss an die Vorführung findet eine Gesprächsrunde zum Thema „Inklusion in der Schule“ statt. Der Aktionsabend in Euskirchen wird von der Teilhabeberatungsstelle EUTB des Pariätischen in Euskirchen organisiert.

Der Film von Regisseur Hubertus Siegert thematisiert eine besondere Perspektive auf inklusive Bildung und geht auf Fragen wie folgende ein: Was gibt uns die Schule mit für unser Leben? Was könnte ein inklusives Bildungssystem für unsere Gesellschaft bedeuten? „Die Kinder der Utopie“ zeigt dazu sechs junge Erwachsene – drei mit und drei ohne Behinderung – die sich zwölf Jahre nach ihrer Grundschulzeit wiedertreffen. Schon einmal hat der Regisseur Hubertus Siegert die Mädchen und Jungen porträtiert, und zwar in seinem Film „Klassenleben“ aus dem Jahr 2005. Darin berichtet er von einer Berliner Grundschulklasse, in der Kinder mit und ohne Behinderungen und mit sehr unterschiedlichen Begabungen gemeinsam lernten.

In dem aktuellen Film begegnen sie sich wieder und blicken auf ihr eigenes Leben und ebenso respektvoll auf das der anderen. Die gemeinsame Schulzeit hat die jungen Menschen geprägt, im Film wird gezeigt, wie sie Inklusion leben – als „Kinder der Utopie“. Der Film zeigt, wie vermeintlich Stärkere und Schwächere in unserer Gesellschaft sinnvoll miteinander kooperieren können.

Die Kampagne wird getragen vom Kölner Verein mittendrin. Der Elternverein setzt sich seit 2006 für inklusive Bildung ein, mit unabhängiger Beratung, Netzwerkarbeit, Konzepten für Inklusion und Kampagnen zur Bewusstseinsbildung. Hauptförderer der Kampagne sind Aktion Mensch und das Unternehmen SAP. Weitere Unterstützer des Aktionsabends sind die Bertelsmann Stiftung, DATEV und die Randstad Stiftung.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Exkursion zu jungen Steinkäuzen

Weitere Infos im Internet: www.diekinderderutopie.de

Der Kinotrailer:

https://www.youtube.com/watch?v=nhpErQHRcfY

(epa)

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.