Erfahrungen und Erlebnisse in zwei Lebenswelten

Hassan Deldjouye Shahir berichtet im KunstForumEifel über seine „Zwei Heimaten“ Persien und Deutschland 

Der Schleidener Hassan Deldjouye Shahir möchte über seine Erfahrungen in unterschiedlichen Kulturen berichten. Foto: Franz Peters
Der Schleidener Hassan Deldjouye Shahir möchte über seine Erfahrungen in unterschiedlichen Kulturen berichten. Foto: Franz Peters

Schleiden-Gemünd – „Zwei Heimaten“, so lautet der Titel der nächsten Matinee im Gemünder KunstForumEifel, bei der Hassan Deldjouye Shahir am Sonntag, 2. Juni, ab 11 Uhr über seine Erfahrungen und Erlebnisse in zwei Lebenswelten berichten will. Dazu nutzt der Wahl-Schleidener auch Bilder und Objekte.

Hassan Deldjouye Shahir lebt seit den 1960er Jahren in Deutschland. Er absolvierte sein Ingenieurdiplom in Trier und arbeitete danach unter anderem als Ausländerreferent, Planungsingenieur und Betriebsratsvorsitzender und setzt sich für Migranten und Flüchtlinge ein.

KunstForum Eifel, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden

www.kunstforumeifel-gemuend.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Mit 100 Kilo Kartoffeln neue Sporträume eingeweiht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.