Interkulturelle Begegnungsstätte in Bad Münstereifel-Mahlberg

Feierliche Eröffnung der Michelsberghalle

Die ehemalige Schützenhalle Mahlberg wurde jetzt zur Interkulturellen Begegnungsstätte Michelsberghalle, die Sabine Preiser-Marian (4.v.l.), Bürgermeisterin Bad Münstereifel jetzt einweihte. Foto: Marita Hochgürtel

Bad Münstereifel-Mahlberg – Mit der Eröffnung der Michelsbergehalle als interkultureller Begegnungsstätte hat die Stadt Bad Münstereifel ein neues Kapitel in der Integrationsarbeit aufgeschlagen. Im Rahmen einer feierlichen Eröffnung mit mehr als 100 Gästen unter musikalischer Begleitung des Tambourchors „Eiche“ Mahlberg übergab Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian den Schlüssel der Begegnungsstätte an den Bürgerverein Mahlberg, vertreten durch die Vorsitzende Monika Niebes.

Ermöglicht wurde der Umbau der ehemaligen Schützenhalle Mahlberg zur jetzigen Michelsberghalle durch eine Förderung aus dem Sonderprogramm „Hilfe im Städtebau für Kommunen zur Integration von Flüchtlingen“ des Stadtentwicklungsministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen in einer Gesamthöhe von 458.960 Euro.

Nachdem der Förderantrag aus dem Jahr 2016 positiv beschieden wurde und der Kreis Euskirchen im Jahr 2018 die Baugenehmigung erteilte, konnten die Räumlichkeiten Ende 2018 zeitgerecht realisiert werden und nun an den Betreiberverein übergeben werden.

Um eine zukünftige Nutzung der Räumlichkeiten im Sinne einer gelungenen Integration zu ermöglichen, ist eine Mischung aus Informationsveranstaltungen, Weiterbildungsveranstaltungen und Gemeinschaftsveranstaltungen geplant. Hierzu wird die interkulturelle Öffnung bereits existierender Angebote der örtlichen Vereine angestrebt. Ebenso sollen in Kooperation mit dem Kommunalen Bildungs- und Integrationszentrum des Kreises Euskirchen, den im Kreis vertretenen Wohlfahrtsverbänden und den Vertretern der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe neue Angebote zur Integration geschaffen werden.

Dazu wird in der Michelsberghalle am Montag, 13. Mai, ab 16.30 Uhr vom Familienbüro des Kreises Euskirchen eine Informationsveranstaltung zu den Themen „Eltern werden“ und „Familie sein“ sowie den damit verbundenen Hilfsangeboten veranstaltet. Die Veranstaltung wendet sich auch explizit an Geflüchtete, eine englisch- und arabischsprachige Übersetzung findet vor Ort statt.

(epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
In Sportvereinen soziale Kompetenzen erlangen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.