Wahlplakate in erheblichem Ausmaß beschmiert und zerstört

Landrat appelliert daran, das Recht der Parteien auf Plakatierung zu respektieren

Bei diesem Wahlplakat waren es allerdings nur mangelhaft festgezurrte Kabelbinder, die den Europakandidaten aus großer Höhe täglich ein Stückchen mehr zu Boden sinken ließen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei diesem Wahlplakat waren es allerdings nur mangelhaft festgezurrte Kabelbinder, die den Europakandidaten aus großer Höhe täglich ein Stückchen mehr zu Boden sinken ließen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai sind bisher im Kreis Euskirchen Wahlplakate in erheblichem Ausmaß beschmiert, beschädigt, zerstört oder gestohlen worden. Dies teilt die Kreispressestelle mit. „Plakate gehören zu jedem Wahlkampf in unserer Demokratie“, sagt dazu Landrat Günter Rosenke, der zugleich Kreiswahlleiter ist. „Für die Parteien und politischen Vereinigungen, die nach dem Gesetz zur Europawahl zugelassen wurden, sind sie ein wichtiges Instrument, um ihre Botschaften zu verbreiten und Kandidaten bekanntzumachen.“

Als Kreiswahlleiter appelliert Rosenke daher an alle Bürgerinnen und Bürger, das demokratische Recht der Parteien auf Plakatierung zu respektieren. Dabei seien alle Parteien im Kreis Euskirchen betroffen. Die Polizei habe die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

seventeen + 14 =