Zusammen 70 Jahre für die Johanniter ehrenamtlich aktiv

Daniel Wielpütz und Andreas Weber wurden für ihr außerordentlich langes und wertvolles Engagement geehrt

Marius Mainzer (v.l.), Regionalvorstand Johanniter, Andreas Weber, Daniel Wielpütz und Regionalvorstand Axel von Blomberg bei der kleinen Feierstunde für jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Foto: Natalie Brincks
Marius Mainzer (v.l.), Regionalvorstand Johanniter, Andreas Weber, Daniel Wielpütz und Regionalvorstand Axel von Blomberg bei der kleinen Feierstunde für jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Foto: Natalie Brincks

Bonn/Nettersheim/NeunkirchenSeelscheid– Für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit für die Johanniter Unfall-Hilfe wurden jetzt der Nettersheimer Daniel Wielpütz und Andreas Maria Weber aus NeunkirchenSeelscheid in Bonn ausgezeichnet. Zusammen bringen es die beiden auf 70 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für die Bevölkerung.

Daniel Wielpütz, Jahrgang 1976, begann 1988 bei den Johannitern. Nach dem Zivildienst unterstützte er den Verband als Sachgebietsleiter Erste-Hilfe-Ausbildung und arbeitet bis 2007 im Rettungsdienst mit. Auch nach seinem Medizinstudium blieb Daniel Wielpütz den Johannitern eng verbunden: Mit Unterbrechungen leitete er von 2007 bis 2018 den Ortsverband Nettersheim/Euskirchen. Neben seinem Job als leitender Oberarzt für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin ist er immer noch bei den Johannitern als Regionalarzt aktiv und leitet das PSNV-Team (Psychosoziale Notfallversorgung).

Andreas Maria Weber, Jahrgang 1960, startete 1977 bei den Johannitern. Er begann als Zug- und Gruppenführer. Von 1981 bis 2016 leitete er den Ortsverband Much/NeunkirchenSeelscheid. Als Ortsbeauftragter sorgte er viele Jahre für neue Mitglieder. Der Ortsverband engagiert sich in der Ersten-Hilfe-Ausbildung, in der Jugendarbeit und im Bevölkerungsschutz. Das Steckenpferd des ehemaligen Berufssoldaten ist die Erste Hilfe. Als Fachdozent bildet er zahlreiche Menschen darin aus. Als Schiedsrichter nahm er an Wettkämpfen wie dem „Tag der Johanniter“ teil und gab sein Wissen weiter. Heute ist er Ehrenortsbeauftragter vom Ortsverband Much/Neunkirchen-Seelscheid.

Für ihre besonderen Leistungen zeichnete der Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe, Dr. Frank-Jürgen Weise, beide nun aus und überreichte mit den Regionalvorständen Axel von Blomberg und Marius Mainzer Dankesurkunden und Präsente. Andreas Weber wurde mit dem Jubiläumsabzeichen für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt. Daniel Wielpütz erhielt seine Ehrung für 30-jähriges Engagement.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kräutertag in Bad Münstereifel und Nettersheim

Regionalvorstand Marius Mainzer: „Diese beiden Johanniter sind mit ihrem Fachwissen und mit viel Herz immer wichtige Ansprechpartner für den Regionalverband und unsere Johanniter gewesen. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken und beide motivieren, uns auch in Zukunft weiter zu unterstützen.“ Regionalvorstand Axel von Blomberg ergänzte: „Menschen wie Andreas Maria Weber und Daniel Wielpütz leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Hilfsorganisation. Wir bedanken uns bei ihnen und ihren Familien, die das mitgetragen und möglich gemacht haben.“

(epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.