Sonderausstellung im Kreishaus

Landrat Günter Rosenke (2.v.r.) eröffnete die Sonderausstellung zum 16. Herbstsalon im Euskirchener Kreishaus. Pia Benz, Menno Beelen, Alfred Thomas und Joachim Mahlberg (von links) präsentieren bis zum 28. Juli eine Auswahl ihrer Werke. Foto: Dagmar Berens / Medienzentrum Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (2.v.r.) eröffnete die Sonderausstellung zum 16. Herbstsalon im Euskirchener Kreishaus. Pia Benz, Menno Beelen, Alfred Thomas und Joachim Mahlberg (von links) präsentieren bis zum 28. Juli eine Auswahl ihrer Werke. Foto: Dagmar Berens / Medienzentrum Kreis Euskirchen

Euskirchen – Das Foyer des Euskirchener Kreishauses gleicht in diesen Tagen einem Kunstsalon:  Bis zum 28. Juli präsentieren Menno Beelen (Mechernich), Alfred Thomas (Zülpich), Pia Benz (Mechernich) und Joachim Mahlberg (Tondorf) hier eine Auswahl ihrer Werke. Die vier Künstler sind die „Top-4“ des jüngsten Herbstsalons, bei dem sie die meisten Stimmen der Besucher erhalten haben.

Im Beisein von Künstlern und Besuchern eröffnete Landrat Günter Rosenke die Ausstellung und betonte dabei: „Auch wenn Kunst immer etwas ist, was im Auge des Betrachters liegt, so kann man bei diesen vier Künstlern  behaupten, dass sie im vergangenen Herbst den künstlerischen Geschmack der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen voll getroffen haben.“ Er dankte ihnen, dass sie für die Sonderausstellung nochmals eine beeindruckende Auswahl ihrer Werke zusammengestellt hatten. „Es sind recht unterschiedliche Werke, die hier hängen und stehen, aber gerade diese Vielfalt macht den Reiz der Ausstellung aus.“

Die Kunstwerke sind zu den regulären Öffnungszeiten der Kreisverwaltung (Montag bis Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr, Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr und Samstag von 8.30 bis 11 Uhr) zu sehen und stehen auch zum Verkauf. Der Eintritt ist frei. Der nächste „große“ Herbstsalon steht übrigens turnusmäßig im Jahr 2020 auf dem Programm. (epa)

 

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Der Kinderfresser kommt ins Kreishaus

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.