Vollsperrung der L497

Böschungssanierung zwischen Bad Münstereifel-Houverath und Houverather Mühle

Bei den Baustellen sollen Umleitungen großräumig ausgeschildert werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei den Baustellen sollen Umleitungen großräumig ausgeschildert werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel-Houverath – Wegen Bauarbeiten zur Sicherung der Straßenböschung soll die L497 zwischen Bad-Münstereifel-Houverath und Houverather Mühle ab Montag, 5. August, gesperrt werden, wie die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel mitteilt. Die hangseitige Straßenböschung soll auf einer Länge von 150 Meter stabilisiert werden.

Dazu wird die Fahrbahn bis zu zwei Meter tief ausgekoffert und mit grobkörnigem Material neu aufgebaut. In mehreren Schichten wird ein zusätzliches Kunststoffgitter eingebaut, das künftig die seitliche Verschiebung des Straßendammes verhindern soll. Aufgrund der engen Verhältnisse erfolgen die Bauarbeiten unter Vollsperrung der L497. Der Verkehr soll während der Bauarbeiten für beide Richtungen über Scheuerheck/Effelsberg/Binzenbach umgeleitet werden. Die Baumaßnahme dauert voraussichtlich bis Ende August/Anfang September. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
4.000 Euro für die Jugendfeuerwehr

Ein Gedanke zu „Vollsperrung der L497“

  1. L497: Wieder einmal wird die Verbindung vom Ahrtal nach Rheinbach über das Sahrbachtal für Wochen voll gesperrt. Vor über einem Jahr mit einer Fahrbahnerneuerung und jetzt erneut mit sogenannter Stabilisierung des Hanges. An der verfehlten Straßenführung (extrem eng, bewaldeter Bergang mit Abrutschen) ändert das wenig. Auch die weiterführende Straße bis zur Landesgrenze Rheinland-Pfalz ist in einem beklagenswerten Zustand und die Bürger der Nachbargemeinden Bad Münstereifel/Houverath und Altenahr/Kirchsahr werden das über Jahre ausbaden müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.