Thomas und Nicole Bank sind das neue Kommerner Schützenkönigspaar

Party, Schießwettbewerbe und jede Menge gute Laune gab es am Wochenende bei der Schützenbruderschaft Kommern

Bürgerkönig Leon Heske (v.l.), Königin Nicole Bank, König Thomas Bank, Emilia Hay, Achim Schulz, Jan Koch, Sarah Tholl, Antje Henric-Petri und Präsident Prof. Dr. Dr. Hans F. Fuhs. präsentierten sich der Kamera. Bild: Marion Eichinger
Bürgerkönig Leon Heske (v.l.), Königin Nicole Bank, König Thomas Bank, Emilia Hay, Achim Schulz, Jan Koch, Sarah Tholl, Antje Henric-Petri und Präsident Prof. Dr. Dr. Hans F. Fuhs. nach dem Schützenfest. Bild: Marion Eichinger

Mechernich-Kommern – Das Schützenfest in Kommern begann am vergangenen Freitag mit einer sehr gut besuchten Party in der Bürgerhalle. Bis in den frühen Morgen wurde ausgiebig gefeiert und DJ Fugi heizte den Besucherinnen und Besuchern kräftig ein. Der Samstag stand dann ganz unter dem Zeichen der Schießwettbewerbe. Zuerst holte sich Sarah Tholl die Würde der Jungschützenprinzessin. Den Pokal der Ortsvereine sicherten sich die Söhne Kommerns, für die Achim Schulz den Vogel von der Stange schoss. Neuer Bürgerkönig wurde Leon Heske. Am Abend dann wurde zum ersten Mal eine Country- und Linedance-Party in der Halle gefeiert. „So gut besucht war die Bürgerhalle zum Schützenfest schon lange nicht mehr“, freute sich Vizepräsident Hans-Diethard Eichinger-Heß.

Vor der Party setzte sich um 19.30 Uhr der Festzug zu Ehren der Majestäten in Bewegung. Eichinger-Heß: „Es ist schon seit Jahren Tradition, dass die KG Greesberger und die Maijugend Kommern sich an diesem Festzug beteiligen.“

Der Sonntag startete traditionell mit dem Kirchgang der Schützenbruderschaft. Der Kirchenchor der Pfarrgemeinde St. Severinus gestaltete die Messe musikalisch. Um 14 Uhr setzte sich der Festzug in Bewegung. Neben dem Tambourcorps Einigkeit Kommern, den Musikvereinen aus Eicks und Glehn, der Bergkapelle Mechernich sowie den befreundeten Vereinen aus Rövenich, Bad Münstereifel, Euskirchen, Schwerfen und Bürvenich nahmen auch die KG Greesberger, die Feuerwehr und die Maijugend daran teil.

Am Freitag und am Samstag übernahmen die Fußballer des VfL Kommern die Bewirtung der Schützen und ihrer Gäste. Am Sonntag lag die Bewirtung bei der Maijugend. Ein Wettkampf der besonderen Art ist das Schießen der Gastvereine. Hier müssen zuerst der rechte und dann der linke Flügel des hölzernen Vogels abgeschossen werden, bevor dann der Rumpf an der Reihe ist. Die erfolgreichen Bruderschaften wurden mit Wurst, einem Fässchen Bier bzw. einem Wanderpokal ausgezeichnet. In diesem Jahr konnten die Schützen aus Bürvenich gleich alle drei Preise abräumen.

Schließlich aber war der Königsvogel an der Reihe. Bester Schütze und damit König der Bruderschaft wurde Thomas Bank. Zusammen mit seiner Frau Nicole ist er bis August 2020 Schützenkönig von Kommern. Die Bogenschützen der Bruderschaft haben zu ersten Mal eine Bogenschützenprinzessin ausgeschossen. Diesen Titel sicherte sich Antje Henric-Petri. Den Wanderpokal der Bogenabteilung errang Emilia Hay. Jan Koch belegte bei diesem Wettbewerb einen hervorragenden zweiten Platz. „Die Bruderschaft kann auf ein erfolgreiches Schützenfest 2019 zurückblicken und so auch getrost das 161. Jahr seit ihrer Gründung anvisieren“, so Eichinger-Heß.

Ob man etwas bei der Tombola gewonnen hat, kann man bei Café Quasten in Kommern oder auf der Homepage der Schützen unter www.schuetzenbruderschaft-kommern.de einsehen. Die Abholtermine für die Preise sind dort ebenfalls verzeichnet. (eB/epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.