Euskirchener Aktionen zum Weltkindertag

Von Dosenwerfen über Zirkusangebote bis Puppentheater boten die Stadtverwaltung, Caritas, Frauen helfen Frauen, Kinderschutz- und Kreissportbund sowie weitere Partner zahlreiche Mitmachangebote in der Innenstadt

Vertreter von Stadt Euskirchen und Caritas freuten sich über die zahlreichen Aktionen in der Fußgängerzone. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter von Stadt Euskirchen und Caritas freuten sich über die zahlreichen Aktionen in der Fußgängerzone. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Um auf Kinderrechte aufmerksam zu machen und Heranwachsenden gleichzeitig einen vergnüglichen Nachmittag zu bereiten, hat die Stadt Euskirchen zusammen mit weiteren Partnern wie Caritas, Frauen helfen Frauen, Kinderschutz- und Kreissportbund am vergangenen Freitag ein buntes Fest in der Fußgängerzone der Kreisstadt gefeiert.  Anlass war der Weltkindertag, der zwar in vielen Ländern der Erde begangen wird, allerdings nicht an einem einheitlichen Datum.

Zahlreiche Kinder und Eltern vergnügten sich bei der Kasper-Vorstellung vom Figurentheater „spielbar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Kinder und Eltern vergnügten sich bei der Kasper-Vorstellung vom Figurentheater „spielbar“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

In der Euskirchener Innenstadt konnten sich die „Pänz“ beim Kinderschminken in brüllende Tiger oder sanfte Einhörner verwandeln lassen, beim Jugendmobil Zirkustricks wie Diabolospielen und Tellerjonglage lernen oder auf dem Drahtseil balancieren. Ein Montessori-Stand lud zu feinmotorischen Spielen ein, während man etwas robuster beim Dosenwerfen zu Werke gehen konnte. Das Holzheimer Figurentheater „spielbar“ bot Kaspertheater, während die Kreissparkasse Euskirchen für viel Toberei auf der Hüpfburg sorgte. Wer erschöpft war, konnte Energie und Vitamine bei frisch bereiteten Smoothies tanken und sich dabei auf der Plakatwand über Kinderrechte informieren.

Voller Einsatz beim Dosenwerfen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Voller Einsatz beim Dosenwerfen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zufrieden über den regen Zulauf und die Mithilfe vieler Partner und Sponsoren sowie Spenden von ansässigen Geschäftsleuten war auch Dr. Uwe Friedl, Bürgermeister Stadt Euskirchen, der zusammen mit Johannes Winckler, Erster Beigeordneter der Kreisstadt, und Kreis-Jugendamtsleiter Erdmann Bierdel die zahlreichen Stände besichtigte.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Unternehmer erhielten Lehrstunde in Nachhaltigkeit

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.