Gedichte und Longlist des Deutschen Buchpreises

Theo Breuer will im KunstForumEifel im Rahmen der Reihe „Rotes Haus im Park“ lesen

Der Sistiger Theo Breuer ist für seine Essays und Gedichte bekannt. Foto: privat
Der Sistiger Theo Breuer ist für seine Essays und Gedichte bekannt. Foto: privat

Schleiden Gemünd – Neue Gedichte und sein Essay „Zwanzig Tage – zwanzig Romane : Ein Buchspiel“ über die Longlist des Deutschen Buchpreises will Theo Breuer am Donnerstag, 26. September, von 19 Uhr bis 21 Uhr im KunstForumEifel in Gemünd, Dreiborner Str.22,                                     vorstellen. Die Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Rotes Haus im Park“ soll damit eine „spannende, amüsante, abwechslungsreiche und erhellende Reise durch die zeitgenössische Literatur im deutschen Sprachraum“ ermöglichen.

Theo Breuer wurde 1956 in Zülpich-Bürvenich geboren und lebt seit 1984 in Kall-Sistig. Er schreibt in erster Linie Essays und Gedichte. Weitere Informationen im Internet: www.kunstforumeifel-gemuend.de

(epa)

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kammerkonzert mit dem Duo „con moto“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.