Nur mal so gefragt: Lars Holder

Lars Holder, 23, Sport und Biologie Studium, Ausgebildeter Physiotherapeut

Lars Holder errang 2017 den zweiten Platz bei der EM im Duathlon. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Lars Holder errang 2017 den zweiten Platz bei der EM im Duathlon. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hobbies: Crosstriathlon/-duathlon.

Wenn Sie die Macht hätten, welchen Politiker würden Sie aus seinem Amt entfernen?

Es gibt einige Länder, die den Begriff der Demokratie fehlinterpretieren oder Menschenrechte missachten. Da wüsste ich gar nicht, bei wem man anfangen sollte. Wichtig ist auch die Frage, was danach kommt. Aber dies mal außen vor gelassen, finde ich jemanden, der Politik über Twitter betreibt, besonders unsympathisch.

Gesetzt, Sie hätten drei Wünsche frei, wie sähen diese aus?

Mehr Zeit für die Dinge, die ich alle erledigen möchte.

Ein erfülltes Leben für alle.

Gesundheit für meine Familie, Freunde und Bekannten.

In welchem Land würden Sie gern leben, wenn Sie Deutschland verlassen müssten?

Ich liebe die Berge, und mag das Meer. Eigentlich bin ich überall gerne. Wir genießen hier in Europa einen unglaublich hohen Lebensstandard und viele Freiheiten, die es woanders in der Welt nicht gibt. Wenn ich Deutschland verlassen müsste, würde ich nach Österreich ziehen. Ich mag es in Deutschland und denke, dass ich in Österreich auf eine ähnliche Kultur und Menschen treffen würde. Dicht gefolgt davon wären Skandinavien und Kanada.

Gibt es etwas, das Sie in Ihrem Leben bereuen?

Nein – bisher nicht. Klar denkt man sich bei Kleinigkeiten – ach hätt‘ ich doch mal dies und das gemacht – aber im großen Ganzen kann ich das nicht behaupten. Ich habe vor kurzem ein Zitat gelesen, in dem davon die Rede war, dass man am Ende vom Leben nicht das bereut, was man getan hat, sondern das bedauert, was man nicht gewagt hat. Das ist eine Einstellung, der ich zu hundert Prozent zustimmen kann.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Nur mal so gefragt: Marita Rauchberger

Sport ist für mich….

Vielseitig. Auch wenn ich als Triathlet drei Ausdauersportarten mache, gibt es noch viel mehr Sportarten, die sehr viel Spaß machen und ein ganz anderes Anforderungsprofil haben.

Wie alt möchten Sie werden?

Ich hänge ziemlich an meinem Leben. Über hundert wäre mal ein Anfang.

Was ist Ihr Lieblingsplatz im Kreis Euskirchen?

Der Nationalpark Eifel. Für mich ist das ganz klar der Hot-Spot unserer Region. Zum Entspannen und Trainieren einfach genial. Besonders schön ist die Gegend um Vogelsang und Wollseifen.

Mit welchem Wort beschreiben Ihre Freunde Sie am besten?

Aufmerksam.

Was hilft Ihnen am besten bei einem Stimmungstief?

Sport zusammen mit guter Musik. Einmal alles raus lassen, egal ob es auf dem Rad oder beim Laufen ist. Wenn man den Punkt erreicht hat, an dem man nicht mehr über etwas nachdenkt, dann hat der Sport gewirkt.

Lieblingsspeise?

Selbstgemachte Spätzle mit Rahmsoße.

Gehören Sie einem Verein an? Wenn ja, welchem?

Ja, dem TuS Schleiden gehöre ich schon weit über die Hälfte meines Lebens an. Das ist mein Verein und wird es auch noch viele Jahre bleiben.

Welches Buch lesen Sie zurzeit?

Chemie für Dummies. In meinem Studium muss ich leider auch was für Chemie machen…

Beherrschen Sie ein Instrument?

Beherrschen ist vielleicht das falsche Wort, aber ich habe früher einige Jahre Cello gespielt. Für ein paar leichte Stücke würde ich mich trauen, es auch wieder auszupacken. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.