Zu „Coldplay“ abtanzen und Gutes tun

Tribute-Band „Speed of Sound“ spielt Benefizkonzert mit Songs der britischen Pop-Rock-Formation zu Gunsten der Gesamtschule Weilerswist – Eintritt frei, Spenden willkommen

Die Coldplay-Tribute-Band „Speed of Sound“ will ein Benefizkonzert für die Gesamtschule Weilersiwst spielen. Foto: Speed of Sound
Die Coldplay-Tribute-Band „Speed of Sound“ will ein Benefizkonzert für die Gesamtschule Weilerswist spielen. Foto: Speed of Sound

Weilerswist – „Coldplay“ gehört zu den erfolgreichsten britischen Pop-Rock-Bands und gilt als eine der erfolgreichsten Bands der Welt in den 2000er Jahren. Allerdings haben sich die Musiker in jüngster Zeit auf der Livebühne eher rar gemacht. Wer bekannte Songs wie „Viva la Vida“, „Fix you“ oder „Adventure of a lifetime“ trotzdem handgemacht hören möchte, sollte sich das Benefizkonzert von „Speed of Sound“ vormerken. Denn die Coldplay-Tribute-Band will am Samstag, 2. November, zu Gunsten des Fördervereins der Gesamtschule Weilerswist für rund zwei Stunden ein Feuerwerk der Coldplay-Songs zünden.

Zu dem Konzert kam die Gesamtschule durch Torsten Roß: Denn der ist nicht nur der Erste Vorsitzende des Fördervereins, sondern gibt auch den Takt bei „Speed of Sound“ an. Als Schlagzeuger der Coverband steht er zusammen mit Sänger und Gitarrist Marco Toppel, Bassist Stephan Krämer und Gitarrist Christian Schilling auf der Bühne. Die Moderation des Abends will Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, übernehmen, die Schirmherrschaft Markus Ramers, Stellvertretender Landrat Kreis Euskirchen und Vorsitzender der Bürgerstiftung der Kreissparkasse.

Das Orgateam für das Benefizkonzert plant bereits kräftig, um einen erfolgreichen Konzertabend für den Förderverein der Gesamtschule Weilerswist auf die Beine zu stellen. Torsten Roß (2.v.l.) ist nicht nur Fördervereinsvorsitzender, sondern auch Schlagzeiger von „Speed of Sound“, KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (4.v.l.) will die Moderation des Abends übernehmen, der Stellvertretende Landrat Markus Ramers (6.v.l.) die Schirmherrschaft. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Orgateam für das Benefizkonzert plant bereits kräftig, um einen erfolgreichen Konzertabend für den Förderverein der Gesamtschule Weilerswist auf die Beine zu stellen. Torsten Roß (2.v.l.) ist nicht nur Fördervereinsvorsitzender, sondern auch Schlagzeiger von „Speed of Sound“, KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker (4.v.l.) will die Moderation des Abends übernehmen, der Stellvertretende Landrat Markus Ramers (6.v.l.) die Schirmherrschaft. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Torsten Roß: „Der Förderverein übernimmt in einer Zeit knapper öffentlicher Kassen wichtige Aufgaben. So unterstützen wir etwa bei einem Projekt, in dem Schüler auf spielerische Art mehr Achtsamkeit im Umgang miteinander lernen können.“ Auch das viel diskutierte Thema Digitalisierung der Schulen treibt der Förderverein voran und will etwa einen eigenen 3D-Drucker für die Schule finanzieren.

„Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt, die Einnahmen daraus fließen ebenfalls dem Förderverein zu“, so der Schlagzeuger. Zudem soll es noch Überraschungsauftritte mit weiteren Künstlern aus dem Umfeld der Schule geben. Außerdem versucht Torsten Roß, über gute Beziehung zur britischen Insel noch ein besonderes Schmankerl für Coldplay-Fans an Land zu ziehen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neuer Vorstand Stadtverband Euskirchen-Nord

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind willkommen. Die Türen der Gesamtschule Weilerswist in der Martin-Luther-Straße 26 öffnen sich an dem Abend um 19 Uhr, das Konzert soll um 20 Uhr beginnen.

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.