Folkrock aus Irland und Schottland

„Anduril“ will in Bad Münstereifel-Schönau konzertieren und die CD „Atlenterra“ vorstellen

Die Band „Anduril“ wurde 2001 auf der schottischen Insel Isle of Skye gegründet. Foto: privat
Die Band „Anduril“ wurde 2001 auf der schottischen Insel Isle of Skye gegründet. Foto: privat

Bad Münstereifel-Schönau – In die Welt der schottischen Highlands und der mystischen Geschichten der schottischen Isle of Skye will die Band „Anduril“ mit rockigen Songs aus eigener Feder ihr Publikum mitnehmen, und zwar am Samstag, 26. Oktober, ab 20 Uhr im „Kupferkessel“ in Bad Münstereifel-Schönau. Der Eintritt ist frei.

Bei dem Konzert wollen die Musiker ihr neues Programm Atlanterra präsentieren. Deren Rockballaden erzählen vom Meer und den Menschen, die an seinen Ufern leben. Dabei handeln einige Songs ganz bewusst vom Land diesseits und jenseits des Atlantiks. Denn Atlanterra bezeichnet einerseits die Küsten und Inseln Schottlands und Irlands, aber auch die Ostküste Amerikas, welche vor allem im19. Jahrhundert nach einer gefahrvollen Reise über den Atlantik zur neuen Heimat vieler Menschen wurde. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Aus Bad Münstereifel nicht mehr wegzudenken“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.