Peter Bähr im „KunstForumEifel“

Szenische Lesung des Performance- und Konzeptkünstlers

Peter Bähr ist auch Autor, Musiker, Skulpteur und Bleistiftzeichner. Foto: Veranstalter
Peter Bähr ist auch Autor, Musiker, Skulpteur und Bleistiftzeichner. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Mit einer szenischen Lesung des Performance- und Konzeptkünstlers Peter Bähr setzt das „KunstForumEifel“, Dreiborner Str. 22, 53937 Schleiden-Gemünd, seine Matineereihe fort, und zwar am Sonntag, 3. November, ab 11 Uhr. In zwei Akten mit Pause nach dem ersten Akt will der in Stuttgart geborene Wahl-Bamberger seine Programme „Am Knochen nagt der Falter bunt / Bellt gutgelaunt grad wie ein Hund“ sowie „Szenische Rezitation der Erzählung »Kaspar Frühling«“ vortragen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Dauer etwa 90 Minuten.

Nach der Vorstellung ist eine Gesprächsrunde geplant. Bähr ist bekannt für Sprach- und Wortwitz sowie Un- und Hintersinn. Der Autor, Musiker, Skulpteur und Bleistiftzeichner ist seit 40 Jahren mit off-konzeptionellen Gastspielen und Ausstellungen in der Bundesrepublik Deutschland, Belgien, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Polen, Tschechien und Frankreich unterwegs. (epa)

 

 

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Stadt Schleiden führt Ehrenamtskarte ein

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.