Taxifahrer wird in idealen Schwiegersohn verwandelt

Die Zeit drängt: Aus Taxifahrer Fuss (v.r.), von dem Lydia ein Kind erwartet, muss Bankpräsident Norrison, dem Lydia von einem amerikanischen Geschäftsfreuind anvertraut wurde, in Windeseile einen vorzeigbaren Schwiegersohn machen. Denn Lydias Eltern sind im Anmarsch. Bild: Kerstin
Die Zeit drängt: Aus Taxifahrer Fuss (v.r.), von dem Lydia ein Kind erwartet, muss Bankpräsident Norrison, dem Lydia von einem amerikanischen Geschäftsfreuind anvertraut wurde, in Windeseile einen vorzeigbaren Schwiegersohn machen. Der Grund: Lydias Eltern sind im Anmarsch. Bild: Kerstin Brandt

Gemünd – Die Theaterfreunde Schleidener Tal laden für Sonntag, 3. November, 20 Uhr, in den Großen Kursaal Gemünd ein. Dort findet ein Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen mit der Komödie „Eins, zwei, drei“ von Franz Mollnar statt. Bankpräsident Norrison (Matthias Manz) sieht sich vor eine schwierige Aufgabe gestellt: Lydia (Johanna Steinhauser), die ihm anvertraute Tochter eines amerikanischen Geschäftsfreundes, gesteht ihm, dass sie heimlich den Taxifahrer Fuss (Martin Krah) geheiratet hat und ein Kind von ihm erwartet, ihre nichtsahnenden Eltern aber in einer Stunde am Bahnhof eintreffen werden.

Zur Rettung seines Ansehens und seiner lukrativen Geschäftsverbindung bleibt Norrison nichts anderes übrig, als den Taxifahrer innerhalb einer Stunde in einen annehmbaren, ja idealen Schwiegersohn zu verwandeln…

Karten sind im Vorverkauf bei ticket-regional unter www.ticket-regional.de, unter 0651/9790777 oder bei den Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse erhältlich. Die Abendkasse ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet. (epa)

www.grenzlandtheater.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Theaterfreunde Schleidener Tal starten in neue Saison

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.