Bewerben mit Kaffee und Brötchen

Caritas Eifel lädt Berufs- und Ausbildungssuchende im Bereich Pflege und Sozialer Arbeit zum Frühstück ein

Statt einschüchternder Büroatmosphäre lockeres Gespräch bei Kaffee und Brötchen: das Bewerberfrühstück bei der Caritas Eifel. Foto: Arndt Krömer
Statt einschüchternder Büroatmosphäre lockeres Gespräch bei Kaffee und Brötchen: das Bewerberfrühstück bei der Caritas Eifel. Foto: Arndt Krömer

Schleiden – Ein Bewerbungsgespräch in lockerer Atmosphäre beim Frühstück, dazu lädt zum vierten Mal der Caritasverband für die Region Eifel Berufs- und Ausbildungssuchende im Bereich Pflege und Sozialer Arbeit zu einem Bewerberfrühstück ins Schleidener Caritas-Haus ein. Ob jemand Hintergrundinformationen zur Ausbildung sucht, nach der Babypause wieder durchstarten oder als Neuling quer einsteigen möchte: Bei einer Tasse Kaffee und Brötchen will sich der Verband mit seinen Karrieremöglichkeiten vorstellen.

„In ganz lockerer, ungezwungener Atmosphäre nehmen wir uns an diesem Morgen Zeit für ein persönliches Informationsgespräch, um Interessenten für unseren Verband und seine Möglichkeiten zu begeistern“, sagt Elisabeth Nosbers, Fachbereichsleitung Gesundheit und Pflege, „gerne beantworten wir immer wieder an uns gestellte Fragen rund um die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, persönliche Lebenssituation und flexible Arbeitszeiten.“ Gemeinsam mit ihren Kollegen Alexander Fischer (Fachbereichsleitung Psychiatrische Dienste), Anne Kurtensiefen (Fachbereichsleitung Soziale Arbeit) sowie Kollegin Tamara Linden (Personalbüro) informiert sie die Besucher über den Tarifvertrag und die Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas (AVR), Details zum Verdienst und zur Gehaltsberechnung, über Jahressonderzuwendungen, Kirchliche Zusatzversorgung sowie weitere Zusatzleistungen oder die Möglichkeit für Pflegekräfte, den Dienstwagen mit nach Hause zu nehmen.

Wer Infos zur Pflegeausbildung benötigt, wird explizit über Zugangsvoraussetzung, Inhalt, Dauer, Verkürzungsmöglichkeiten, Ausbildungsvergütung, Prüfungen und anschließende Fort- und Weiterbildungen sowie Karriereperspektiven aufgeklärt. Auch für Menschen in aktueller Familien- und/oder Pflegeverantwortung zeigt die Caritas Arbeitszeitmodelle in den fünf Pflegestationen Schleiden, Kall, Mechernich, Blankenheim und Simmerath mit Voll- und Teilzeitmöglichkeiten auf. Wer sich für das Studium der Sozialen Arbeit interessiert, erhält Infos über Zugangsvoraussetzungen, Vorpraktika, das Studium an FH oder Katholischer Hochschule (KatHO) sowie Praxismöglichkeiten beim Caritasverband während des Studiengangs. Ebenso werden Fragen über aktuelle Beschäftigungsmöglichkeiten beantwortet. Das Bewerberfrühstück findet statt am Samstag, 30. November, von 10 Uhr bis 12 Uhr im EG des Caritas-Hauses Schleiden, Gemünder Str. 40. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Mieterführerschein absolviert

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.