„Faktencheck Integration – Migration und Geflüchtete im Kreis Euskirchen“

Info-Veranstaltung und Diskussionsrunde – Anmeldung ab sofort möglich

Das Orga-Team zur Veranstaltung „Faktencheck Integration“: (v.r.) Erdmann Bierdel (Abteilungsleiter Jugend und Familie), Katharina Wonnemann (Vogelsang IP), Sabine Sistig (Abteilungsleiterin KoBIZ) und Sabine Weber (Vogelsang IP). Foto: Kreis Euskirchen
Das Orga-Team zur Veranstaltung „Faktencheck Integration“: (v.r.) Erdmann Bierdel (Abteilungsleiter Jugend und Familie), Katharina Wonnemann (Vogelsang IP), Sabine Sistig (Abteilungsleiterin KoBIZ) und Sabine Weber (Vogelsang IP). Foto: Kreis Euskirchen

Euskirchen – Im Jahr 2015 suchten so viele Menschen wie nie zuvor Zuflucht in Deutschland. Auch der Kreis Euskirchen hat 2015 und in den folgenden Jahren eine erhebliche Anzahl von geflüchteten Menschen aufgenommen und vielen von ihnen eine neue Heimat bieten können.

Nach nunmehr vier Jahren möchte die Kreisverwaltung eine Zwischenbilanz ziehen und plant daher eine große Veranstaltung unter dem Titel „Gut angekommen? Faktencheck Integration – Migration und Geflüchtete im Kreis Euskirchen“. Dabei soll gezeigt werden, welche Herausforderungen seit der sogenannten Flüchtlingswelle 2015 mit dem Zuzug von rund 3000 Geflüchteten bis heute bewältigt worden sind und welche Themen aus Sicht der an der Integrationsarbeit Beteiligten zukünftig noch verstärkt angegangen werden müssen. Diese Veranstaltung wird am Montag, 18. November, im Euskirchener Casino von 17 Uhr bis 21 Uhr stattfinden.

Zunächst stehen drei kurze Impulsvorträge auf dem Programm. Dabei geht es um die Themen „Öffentliche Sicherheit“, „Bildung“ und „Integration in Ausbildung und Arbeit“. Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit dem Kreis-Integrationsbeauftragten Manfred Poth, Vertretern der Wohlfahrtsverbände und Kommunen sowie Ehrenamtlern und Geflüchteten. Moderiert wird die Veranstaltung vom Autor Sami Omar, der zu den Themen Migration, Integration, Rassismus und Diskriminierung arbeitet. Omar ist Kampagnenreferent und Mitarbeiter eines Fachdienstes für Integration und Migration.  2018 erschien sein drittes Buch „Sami und die liebe Heimat – 18 Artikel gegen Gleichgültigkeit und Rassismus.“

Aus organisatorischen Gründen wird kurzfristig um Anmeldung auf der Kreis-Homepage www.kreis-euskirchen.de (Veranstaltungen Kreishaus) gebeten. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Stellungnahme des Kreises Euskirchen zur Eifelhöhen-Klinik

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.