Jugendamtselternbeirat gewählt

Der neue Elternbeirat: (oben, v.l.) Tobias Gutmann, Dirk Furkert, Melanie Schäfer, Jörg Lomatsch, Katharina Tucholke, Heiko Traue und Nadine Kremer sowie (unten v.l.) Hanna Hesse, Lara Nyeky und Nadja Lucaßen. Foto: privat / Kreis Euskirchen
Der neue Elternbeirat: (oben, v.l.) Tobias Gutmann, Dirk Furkert, Melanie Schäfer, Jörg Lomatsch, Katharina Tucholke, Heiko Traue und Nadine Kremer sowie (unten v.l.) Hanna Hesse, Lara Nyeky und Nadja Lucaßen. Foto: privat / Kreis Euskirchen

Kreisvertretung der Kita-Elternräte gewählt – Interessen der Kinder und Eltern stehen im Fokus

Kreis Euskirchen – Die Elternbeiräte von 141 Kitas des Kreises Euskirchens waren jetzt zur Wahl des Jugendamtselternbeirates – kurz JAEB – aufgerufen. Der ehrenamtlich arbeitende JAEB hat die Aufgabe, die Interessen der Kinder und Eltern zu allgemeinen und speziellen Fragestellungen gegenüber Trägern der Kindertagesstätten und der Abteilung „Jugend und Familie“ für den gesamten Kreis Euskirchen zu vertreten.

In den Elternbeirat wurden sieben ordentliche und drei stellvertretende Mitglieder einstimmig gewählt. Hanna Hesse aus Euskirchen wurde in der ersten Sitzung des Jugendamtselternbeirates 2019/2020 mit dem Vorsitz des Gremiums beauftragt. Bereits im letzten Jahr hatte sie als Mitglied des JAEB gearbeitet. Insgesamt sieben neue Gesichter sind in den JAEB gewählt worden. Lara Nyeky aus Nettersheim wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden ernannt. Durch die Kita-Elternräte waren zuvor aus dem vorjährigen JAEB Nadine Kremer aus Weilerswist und Heiko Traue bestätigt worden. Nadja Lucaßen aus Nettersheim, Melanie Schäfer aus Weilerswist und Dirk Furkert aus Bad Münstereifel wurden außerdem als ordentliche Mitglieder gewählt.

Hinzu kommen drei stellvertretende Mitglieder Katharina Tucholke aus Euskirchen, Jörg Lomatsch aus Bad Münstereifel und Tobias Gutmann aus Schleiden, die ebenfalls durch die Kita-Elternräte gewählt wurden. Auch in diesem Jahr sind damit Elternvertreter des gesamten Kreises Euskirchens gewählt worden. Eltern von Kindergartenkindern können also auch in ihrer Nähe einen Ansprechpartner aus dem JAEB finden.

Hanna Hesse freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben: „Es ist mir ein großes Anliegen, unseren Kindern eine Stimme zu geben, ihre Wünsche zu transportieren und den Kreis Euskirchen im Landeselternbeirat NRW angemessen zu vertreten.“ Der JAEB kann über die Homepage jaeb-eu.de kontaktiert werden.

Das erste große Projekt für das Jahr 2020 ist bereits in Planung. Im März soll es wieder eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Elternbeiräte unter dem Thema „ Rechte und Pflichten des Elternbeirates“ geben. Die Veranstaltung wird bereits zum zweiten Mal stattfinden und hatte bei Ihrer Premiere große Resonanz gefunden.

Der Jugendamtselternbeirat ist ein unabhängiges überpolitisches Gremium. Er arbeitet zwar in Ausschüssen und expliziten Fragestellungen gemeinsam mit dem Jugendamt, ist aber ansonsten autark tätig. In anderen Städten und Kreisen wird er auch als Kreis- oder Stadtelternrat bezeichnet. Aus den Kreiselternräten werden die Mitglieder des Landeselternbeirates gewählt, die wiederum den Bundeselternbeirat stellen. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.