Neues ÖPNV-Angebot in Zülpich

CityBus-Linie verbindet den Bahnhof mit der Innenstadt – Stadt Zülpich und RVK stellen neue CityBus-Linie 774 vor – Fahrplan ist auf die Bördebahn abgestimmt

Seit dem Fahrplanwechsel verbindet der CityBus der Linie 774 den Zülpicher Bahnhof mit der Innenstadt und dem Seepark. Darüber freuen sich (v.l.) Bürgermeister Ulf Hürtgen, Landrat Günter Rosenke, RVK-Niederlassungsleiter Paul Floss sowie Geschäftsbereichsleiter Heinz-Peter Weiß und der Beigeordnete Ottmar Voigt (beide Stadt Zülpich). Bild: W. Andres / Kreis Euskirchen
Seit dem Fahrplanwechsel verbindet der CityBus der Linie 774 den Zülpicher Bahnhof mit der Innenstadt und dem Seepark. Darüber freuen sich (v.l.) Bürgermeister Ulf Hürtgen, Landrat Günter Rosenke, RVK-Niederlassungsleiter Paul Floss sowie Geschäftsbereichsleiter Heinz-Peter Weiß und der Beigeordnete Ottmar Voigt (beide Stadt Zülpich). Bild: W. Andres / Kreis Euskirchen

Zülpich – Pünktlich zum Fahrplanwechsel startet die neue Kleinbuslinie 774. Anstoß dazu gab die Reaktivierung der Bördebahn, die ebenfalls zum Fahrplanwechsel nun auch wochentags auf der Strecke „Düren-Zülpich-Euskirchen“ im Vorlaufbetrieb verkehrt, sprich vor der kompletten Fertigstellung der gesamten Infrastruktur.

„War der Ortskern Zülpichs bislang nur unzureichend an den Bahnhof angebunden, so schaut das ab Mitte Dezember anders aus. Pendler haben nun nach der Entscheidung durch den Kreis Euskirchen und die Stadt Zülpich eine schnelle und gute Anbindung“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Kreis Euskirchen, Stadt Zülpich und RVK.

Landrat Günter Rosenke ist sich sicher: „Viele Bürger wollen den Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Personennahverkehr, aber man muss solche Möglichkeiten auch anbieten. Im Doppelpack Bus und Bahn haben wir nun das perfekte Angebot für Zülpich.“

Mit zehn Haltestellen, die die neue Linie, auch CityBus genannt, anfährt, werde nicht nur das Zentrum mit dem Bahnhof verbunden. Auch die Römerthermen Zülpich, sprich das Museum für Badekultur, und das Freizeitgelände des Seeparks könnten nun bequem mit dem Bus erreicht werden.

Bürgermeister Ulf Hürtgen zeigt sich hoch erfreut: „Dass unsere Stadt mit ihren wesentlichen Einrichtungen verkehrstechnisch nun so gut vernetzt ist, ist von großer Bedeutung für uns. Gute Wohn- und Lebensräume werden stark nach ihrer Erreichbarkeit bewertet.“

Die Linie, die von der RVK-Niederlassung in Euskirchen aus gefahren wird, ist als Kleinbuslinie geplant. Niederlassungsleiter Paul Floss ist sich sicher, dass der komfortable Bus mit 20 Sitzplätzen, einem Rollstuhlplatz und bis zu 14 Stehplätzen durch die Fahrgäste gut aufgenommen wird.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
NRW: Unterricht in allen Schulen wird bis zu den Osterferien ausgesetzt

Der Fahrplan des CityBus ermöglicht den Fahrgästen Anschlussverbindungen an den Fahrplan der Bördebahn. Die Betriebszeiten sind werktags von 6.30 bis 19.34 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 9.14 bis 19.30 Uhr ab/bis Bahnhof Zülpich. Dabei richtet sich die Taktung nach dem Fahrplan der Bördebahn.

Mini-Fahrpläne zur neuen Buslinie gibt es im Bus, im Zülpicher Rathaus oder im Internet unter:  www.rvk.de. Die Fahrpläne der Bördebahn unter: www.igrurtalbahn.de.

Immer up to date: Unter www.rvk.de/verkehrsmeldungen können aktuelle Verkehrsmeldungen abonniert werden. Automatisch erhält man dann per E-Mail unter anderem Informationen über bevorstehende Baustellen und Umleitungen. Dieser Service gilt übrigens für alle Buslinien, die die RVK betreibt.

Weitere Informationen gibt es auch telefonisch über die RVK-Service-Nummer 01 80/6 13 13 13 (Festnetz 20 Cent/Anruf; Mobil max. 60 Cent/Anruf). (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.