Wolfgang Fuchs zum neuen stellvertretenden Wehrleiter bestellt

Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden
Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Schleiden ist wieder komplett: Bürgermeister Ingo Pfennings (v.l.), Udo Schmitz (Wehrleitung), Wolfgang Fuchs (Stellvertretende Wehrleitung) und Thomas Hergarten (Stellvertretende Wehrleitung). Bild: Kerstin Wielspütz/Stadt Schleiden

Posten war über ein Jahr lang nicht besetzt – Einstimmiger Ratsbeschluss

Schleiden – Nachdem der bisherige stellvertretende Wehrleiter zurückgetreten ist, fand am 7. Oktober 2019 unter Beteiligung von rund 150 Mitgliedern aus Einsatz-, Ehren bzw. Jugendabteilung der freiwilligen Feuerwehr die gesetzlich vorgeschriebene Anhörung statt. Nach dem einstimmigen Votum aus der Anhörung wurde Wolfgang Fuchs, Löschzugführer des Löschzuges 2 Herhahn/Gemünd, nunmehr als neuer stellvertretender Wehrleiter dem Rat der Stadt Schleiden durch den Kreisbrandmeister vorgeschlagen.

Diesem Vorschlag hat der Rat der Stadt Schleiden in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zugestimmt, so dass Bürgermeister Ingo Pfennings direkt im Anschluss die offizielle Ernennung vornehmen konnte. „Ich danke Wolfgang Fuchs ausdrücklich für seine Bereitschaft, diese sehr verantwortungsvolle und zeitintensive Position in unserer Feuerwehr zu bekleiden. Da ich Herrn Fuchs in den vergangenen Monaten als äußerst zuverlässigen und kompetenten Löschzugführer kennengelernt habe, freue ich mich auf die weitere Zusammenarbeit in seiner neuen Funktion. “

Wolfgang Fuchs ist 43 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder im Alter von 12 und 17 Jahren. Der gelernte Bankkaufmann und Fachinformatiker führt ein IT-Unternehmen in Euskirchen und lebt mit seiner Familie in Gemünd. Fuchs trat im Alter von 13 Jahren in die Jugendfeuerwehr in seinem damaligen Heimatort Frohngau in der Gemeinde Nettersheim ein. Dort war er insgesamt gut 21 Jahre aktiv – sechs davon als stellvertretender Löschgruppenführer. Nach dem Bau seines Eigenheims in Gemünd und dem Umzug in das Stadtgebiet Schleiden, wechselte er 2010 in den Löschzug Gemünd, wo er bis heute aktiv und seit 2014 als Löschzugführer tätig ist. In der Feuerwehr Schleiden fungiert er zudem als Ausbildungsbeauftragter und Löschzugführer des Löschzuges 2 Herhahn/Gemünd.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Zweite Förderung für das Johannes-Sturmius-Gymnasium bewilligt

Mit seinem Wechsel in die Wehrführung beabsichtigt er, sein Amt als Einheitsführer in Gemünd im Frühjahr nächsten Jahres abzugeben. Stadtbrandinspektor Wolfgang Fuchs nach seiner Ernennung: „Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit den Kameraden Udo Schmitz und Thomas Hergarten und werde auch weiterhin meine ganze Kraft in den Dienst der Feuerwehr stellen.“

Auch der Leiter der Feuerwehr, Udo Schmitz, zeigt sich erfreut: „Ich bin froh, dass nun mit StBI Wolfgang Fuchs als weiterem stellvertretenden Leiter neben Thomas Hergarten, die Führung der Feuerwehr Schleiden wieder komplett ist. Nachdem die vakante Stelle über ein Jahr nicht besetzt war, bekommen wir nun mit Wolfgang qualifizierte Hilfe für die, u.a. auch durch immer mehr gesetzliche Vorgaben, stetig zunehmenden und vielfältiger werden Aufgaben der Feuerwehr.“

Bereits in der Vergangenheit habe Fuchs als Ausbildungsbeauftragter alle Lehrgänge, Fortbildungen und Seminare für die Einsatzkräfte koordiniert, sowohl auf kommunaler, als auch auf Kreis- und  Landesebene. „Ich bin mir sicher, dass wir mit Wolfgang Fuchs eine gute Wahl getroffen haben, was ja auch durch das eindeutige Votum bei der Anhörung der Feuerwehrangehörigen bestärkt wurde“, so Schmitz abschließend. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 3 =