Zagreber Solisten gastieren bei Montjoie Musicale

Als musikalische Botschafter ihrer Heimat Kroatien begeisterten die Künstler ihr Publikum bisher bei über 3500 Konzerten auf allen Kontinenten

Mit den Zagreb Solisten gastiert in diesem Jahr eines der führenden Kammerorchester der Welt im Rahmen von Montjoie Musicale. Bild: Veranstalter
Mit den Zagreber Solisten gastiert in diesem Jahr eines der führenden Kammerorchester der Welt im Rahmen von Montjoie Musicale. Bild: Veranstalter

Monschau – Nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren kehren die Zagreber Solisten am 16. Februar um 18 Uhr wieder in die Evangelische Stadtkirche Monschau zurück. Im Gepäck hat das Kammerorchester Werke von Mozart und Beethoven und möchte den wichtigen musikalischen Umbruch um 1800 thematisieren. Passend zum Auftakt des Beethoven-Orbits 2020 dürfen sich Klassikliebhaber auf die Egmond-Ouvertüre op.84 freuen und das Jubiläumsjahr schon einmal musikalisch feiern. Darüber hinaus erklingt auch das Divertimento in F-Dur von W. A. Mozart und stellt die beiden genialen Komponisten der Musikgeschichte nebeneinander.

Die Zagreb Solisten wurden 1953 innerhalb des Zagreber Rundfunks auf Initiative des bekannten Cellisten Antonio Janigro gegründet und gehören zu den angesehensten und bekanntesten Ensembles seiner Art in der ganzen Welt. Seit 2012 wird das Ensemble, welches ohne Dirigent konzertiert, von Konzertmeister der Münchener Philharmoniker Sreten Krstic geleitet. Als musikalische Botschafter ihrer Heimat Kroatien begeisterten die Künstler, die alle Absolventen der Zagreber Musikakademie sind, ihr Publikum bisher bei über 3500 Konzerten auf allen Kontinenten.

Ihr breites Repertoire umfasst Barock, Klassik, Romantik und die zeitgenössische Musik, dabei gilt die besondere Aufmerksamkeit den Werken von kroatischen Komponisten. Zusätzlich zu den vielen Tourneen, die das Orchester um die ganze Welt geführt haben, sind die Zagreber Solisten bekannt geworden zahlreichen Platten- und CD-Produktionen. Das Ensemble hat mehr als 60 Tonträger herausgegeben.

Der Pianist und Kulturmanager Florian Koltun übernimmt die Moderation des Abends und will zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Das Orchesterkonzert findet am Sonntag, 16. Februar, 18 Uhr, in der Ev. Stadtkirche Monschau (Laufenstraße 6) statt. Die Ticketpreise der diesjährigen Spielzeit für die Konzerte betragen an der Abendkasse 20 Euro normal und 15 Euro ermäßigt (VVK 15 Euro / 10 Euro zzgl. VVK-Gebühren), Schüler bis 18 Jahren haben zu allen Konzerten freien Eintritt. Tickets können bei allen bekannten VVK-Stellen erworben werden. (epa)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 14 =