Neue Angebote und eine verbesserte Erreichbarkeit des LVR-Freilichtmuseums

TaxiBus fährt stündlich zum Museum – Druckfrische Programmhefte

Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet neue Angebote und eine bessere Erreichbarkeit. Bild: Ute Herborg/LVR
Das LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet neue Angebote und eine bessere Erreichbarkeit. Bild: Ute Herborg/LVR

Mechernich-Kommern – Auch in der Saison 2020 können kleine und große Gäste den Alltag der Rheinländer in den vergangenen 500 Jahren und das Museumsgelände mit rund 79 historischen Gebäuden erkunden. Das LVR-Freilichtmuseum Kommern lockt wieder mit einem bunten und vielfältigen Programm für alle Altersstufen. Die Museums- und die Waldpädagogik bieten neue spannende Projekte und Führungen an.

Erfreulich, dass es nun auch wieder eine gute Anfahrt zum LVR-Freilichtmuseum Kommern gibt: Vom Bahnhof Mechernich fährt auf Vorbestellung der TaxiBusPlus (Linie 773) stündlich zum Museum. Informationen auf der Webseite www.kommern.lvr.de oder über die RVK: www.rvk.de.

Auch die NRW Stiftung bietet erneut ihre beliebten „Heimattouren NRW“ an, bei denen die Fahrtkosten für Klassen übernommen werden können. Start für die Beantragung (www.nrw-stiftung.de ) war der 3.2.2020.

Die druckfrischen Programmhefte beinhalten alle Angebote der Bildung und Vermittlung im LVR-Freilichtmuseum Kommern:

Mitmachen und Erleben: Die überwiegend inklusiven Projekte für Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen orientieren sich an altersgerechten Museumsthemen und sind an die Richtlinien der Primar- und Sekundarstufe angelehnt.

Vertrauen und Begreifen: Das Waldpädagogikzentrum Eifel (WPZ) des Landesbetriebes Wald und Holz NRW lädt in den Museumswald ein – vom Waldkindergarten über waldpädagogische Projekte bis zum Teamtraining für Erwachsene.

Erinnern und Erfahren: Weitere Projekte der Bildung und Vermittlung sowie des WPZ richten sich an Erwachsene und Gruppen.

Entdeckungsreisen, Ferienangebote oder besondere Kindergeburtstage im Museum runden das Programm ab. Alle Flyer liegen an der Museumskasse oder zum download unter www.kommern.lvr.de bereit. Auf Wunsch können sie selbstverständlich auch zugeschickt werden. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Gesundheit aus dem Wald

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × five =