Tageskursus: Spiellieder und Kreistänze für die Kita

Schulung der Landesmusikakademie NRW

Wie man Spiel, Gesang und Bewegung pädagogisch nutzt, erklärt Dozentin Andrea Charpey. Foto: Landesmusikakademie NRW
Wie man Spiel, Gesang und Bewegung pädagogisch nutzt, erklärt Dozentin Andrea Charpey. Foto: Landesmusikakademie NRW

Euskirchen – Wie können Musik, Tanz und Bewegung vielfältig in der Kita eingesetzt werden? Welche Bewegungsspiele und Kreistänze eignen sich für Kinder und wie kann man sie abwechslungsreich gestalten? Diese Fragen werden im Tageskurs „Hier spielt die Musik!“ beantwortet, den das Netzwerk Kitamusik NRW am Freitag, 27. März, im Städtischen Familienzentrum Kleinbüllesheim, Osloer Straße 10 in 53881 Euskirchen, veranstaltet. Der Workshop richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, die neue Impulse für das alltägliche Musizieren mit den Kindern sammeln möchten. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

„Die Verbindung von Spiel, Gesang und Bewegung schult das Körper- und Raumgefühl und erweitert die Bewegungsvielfalt und Ausdrucksfreude“, so die Dozentin des Kurses, Musikpädagogin Andrea Charpey. Liedtexte und Tanzabläufe ließen sich durch die Kombination von Singen und Bewegen leichter merken. Darüber hinaus böten festgelegte Spielabläufe und Rollenspiele auch schüchternen Kindern die Möglichkeit, sich auszudrücken.

Das Teilnahmeentgelt beträgt 55 Euro, die bei der Anmeldung zu entrichten sind. Weitere Informationen und Anmeldung im Internet: www.landesmusikakademie-nrw.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Dritter bestätigter Fall einer Coronavirus-Infektion im Kreis Euskirchen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

six + 12 =