Kaller Wirtschaftsfachschule für Tourismus auf der BOE

Die jungen Leute lernten einiges über den Event-Tourismus

Die Studierenden der WFT erhielten in Dortmund Einblicke in die Event-Industrie. Bild: Corinna Mehl
Die Studierenden der WFT erhielten in Dortmund Einblicke in die Event-Industrie. Bild: Corinna Mehl

Kall – Im Jahr des 30-jährigen Bestehens der Wirtschaftsfachschule fuhren die Studierenden der Klasse Wirtschaftsfachschule für Tourismus 19 (WFT) des Berufskollegs Eifel in Kall auf die Fachmesse „Best of Event“, um sich in Dortmund über neue Trends im Erlebnismarketing zu informieren. 650 Aussteller aus 15 Ländern stellten innovative Lösungen, neue Produkte und Dienstleistungen für die Live-Kommunikation vor. Aktiv konnten die Studierenden erleben, wie der technologische Fortschritt aussieht und sich anfühlt.

So ging es etwa beim Virtual-Gaming darum, dem Nutzer das Gefühl zu vermitteln, er flöge oder fahre mit einer Achterbahn. Auch neuartige Drinks, Ausstattungen von Räumlichkeiten mit toller Deko, eine transportable Schlittschuhbahn, Surfen in der Halle bis zu einer Cocktail-Show, die alle begeistert hat, galt es zu entdecken.

Die BOE bot den Studierenden einen guten Einblick in die Event-Industrie und zeigte ihnen, welche möglichen Arbeitgeber es auf dem Markt gibt und wie interessant das Thema Event im Bereich Tourismus sein kann.

Ralf Mauel, Geschäftsführer von „erlebnisevent“ und ehemaliger Studierender der WFT hatte die Eintrittskarten zur Verfügung gestellt. (epa)

Bewerbungen für das neue Schuljahr, beginnend am 12. August, sind ab sofort unter info@bkeifel.de möglich.

www.bkeifel.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Interkommunale Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 8 =