Nettersheim bekommt eine Theaterschule

Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin Heidrun Grote ist gerade dabei, ihrer Theaterschule den letzten Schliff zu verleihen. Bild: Claudia Meyer
Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin Heidrun Grote ist gerade dabei, ihrer Theaterschule den letzten Schliff zu verleihen. Bild: Claudia Meyer

Tag der offenen Tür gibt einen Vorgeschmack auf das zukünftige Kursprogramm

Nettersheim – Vom 28. März an wird Nettersheim um ein Bildungsangebot reicher sein: An diesem Tag möchte Heidrun Grote im Zentrum der Eifelgemeinde an der Steinfelder Straße 2 ihre neue Theaterschule mit einem Tag der offenen Tür eröffnen. Die ausgebildete Schauspielerin, Rezitatorin und Regisseurin ist vor drei Jahren von Köln nach Nettersheim gezogen. Die gebürtige Sauerländerin wollte die Großstadt gegen die Ruhe auf dem Land tauschen und war nach eigenen Aussagen überrascht, dass sie dafür nicht auf kulturelle Vielfalt verzichten muss.

Aus diesem Grund hat die 53-Jährige jetzt auch ihren Arbeitsschwerpunkt von Köln nach Nettersheim verlagert, um das hiesige kulturelle Angebot zu erweitern. In ihrer Theaterschule soll es fortlaufende und aufeinander aufbauende Kurse für Erwachsene, Senioren und Jugendliche geben, die an einer professionellen Bühnenpräsenz arbeiten wollen. Daneben sollen eher spielerische Workshops angeboten werden, in denen es darum geht, die eigenen Darstellungsqualitäten zu erkennen. „Wie komisch, wie tragisch, wie anrührend, wie mitreißend kann ich auf andere wirken? Auch Menschen, die an ihrer vorteilhaften Präsenz im beruflichen wie privaten Leben arbeiten wollen, können in der Einzelarbeit wachsen“, so Heidrun Grote.

Am Tag der offenen Tür möchte Grote einen Vorgeschmack auf das zukünftige Kursprogramm geben. Der Tag startet mit einem Sektempfang um 14 Uhr. Um 15 Uhr können die Besucherinnen und Besucher an einem Schnupperkursus Improvisationstheater teilnehmen. Als Gastautorin liest um 17 Uhr die Nettersheimer Gartenbauingenieurin Ulrike Kreuer aus ihrem druckfrischen neuen Buch „Gartengestaltung für Menschen mit Demenz – Ein Praxisbuch für den Alltag“, von 18 Uhr an offene Bühne. Ein fortlaufender Theaterkursus mit wöchentlich eineinhalb Unterrichtsstunden für Erwachsene kostet 38 Euro, für Kinder ab zehn Jahren und Jugendliche 28 Euro im Monat. Eine Zehnerkarte für zwei Stunden Improvisationstheater in der Woche gibt es für 60 Euro. (epa)

Nähere Informationen und Anmeldung unter: kontakt@theaterschule-nettersheim.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Unter der Maske darf leise mitgesungen werden

www.theaterschule-nettersheim.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five × 2 =