Künstler bemalte Verteilerkasten in Heimbach

Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, bei der Arbeit. Bild: Internationale Kunstakademie Heimbach
Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, bei der Arbeit. Bild: Internationale Kunstakademie Heimbach

Heimbach – Antonio Nunez, Dozent an der Internationalen Kunstakademie in Heimbach, hat einen Verteilerkasten der Telekom im Herzen von Heimbach gestaltet. Der Kasten befindet sich an der Promenade entlang der Rur. Doch bevor gemalt werden konnte, musste der Verteilerkasten von Stickern, Kaugummis und Plakatresten befreit werden. Nach einer frischen, grauen Grundierung konnte es losgehen.

Als Motiv wählte er zwei Vögel, die Freiheit symbolisieren sollen. Für den Hintergrund wählte der Künstler ein sattes Grasgrün, und ein Himmelblau. Antonio Nunez, so heißt es in einer Pressemitteilung, sei bekannt für seine autonome Stilsprache zwischen Realismus und Abstraktion, Inhalt und Formenwelt. Auch bei seinem neuen Werk sehe man ganz deutlich seinen unverwechselbaren Stil. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Das Leben der indigenen Völker

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

twenty − 17 =