Libellenwanderung im Urfttal

NABU bietet Exkursion mit Dr. Burkhard Grebe an

Wie hier ein Männchen der Heidelibelle (Sympetrum striolatum) können verschiedene Libellenarten im Urftal beobachtet werden. Foto: NABU/Günter Lessenich
Wie hier ein Männchen der Heidelibelle (Sympetrum striolatum) können verschiedene Libellenarten im Urftal beobachtet werden. Foto: NABU/Günter Lessenich

Nettersheim – Oberhalb von Nettersheim fließt die Urft noch teilweise als nicht begradigter naturnaher Wiesenbach ohne dichte Beschattung durch Gehölze. Der Bachlauf bietet damit einen guten Lebensraum für Prachtlibellen. Deshalb dazu am Sonntag, 12. Juli, eine Exkursion unter der Leitung von Dr. Burkhard Grebe.

An Stauteichen können bei gutem Wetter auch zahlreiche weitere Libellenarten beobachtet werden. Die Wanderung startet am Bahnhof Nettersheim um 14.30 Uhr, dauert zwei bis zweieinhalb Stunden und endet am Bahnhof Blankenheim-Wald. Dort besteht die Möglichkeit, mit der Bahn nach Nettersheim oder Richtung Köln oder Trier zurückzufahren. Zu der Exkursion ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen unter www.nabu-euskirchen.de

(epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kreisstraße 39 wird gesperrt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

one + fifteen =