„Vox Tolbiacum“ organisiert Benefizkonzert für Geflüchtete auf Lesbos

Vor Ort in Zülpich und per Live Stream in die Welt  wollen die Musiker Holger und Matthias Weimbs die Geflüchtetenhilfe von Caritas International unterstützen

Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen. Bild: privat
Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen. Bild: privat

Zülpich – Ein Benefizkonzert für Geflüchtete auf Lesbos veranstaltet „Vox Tolbiacum“, der Förderverein der Kirchenmusik in Zülpich, in Kooperation mit der Caritas Euskirchen, und zwar am Samstag, 19. September, ab 18.30 Uhr in der katholischen Pfarrkirche St. Peter in Zülpich. Die beiden Initiatoren und Musiker Holger und Matthias Weimbs wollen mit ihrem Konzert die Geflüchtetenhilfe von Caritas International auf der griechischen Insel Lesbos unterstützen.

Lesbos und Moria sind in die Schlagzeilen gekommen: Rund 15.000 Menschen leben in Zeiten der Corona-Pandemie im größten Geflüchtetenlager der griechischen Insel an einem Ort, ursprünglich ausgelegt für 3.000 Menschen. Die hygienischen Zustände und die medizinische Versorgung der Menschen sind nach wie vor prekär und bergen in Pandemiezeiten zusätzliche Risiken. Abstände und „Social Distancing“ sind in diesem fünffach überbelegten Lager schwer bis gar nicht einzuhalten, die Bewegungsfreiheit der Menschen ist stark eingeschränkt – ein Schulbesuch der Kinder im Lager ist etwa nicht möglich.

Der Zülpicher Kantor Holger Weimbs studierte an der Kirchenmusikhochschule Aachen, leitet sechs Chorensembles an St. Peter und organisiert mit „Vox Tolbiacum“ regelmäßig Konzerte. Sein Sohn Matthias spielt seit seinem siebten Lebensjahr Klarinette und nimmt im Herbst ein Studium an der Musikhochschule Freiburg auf. Er war Musiker des Jahres 2017 an der Musikschule Rheinbach, ist unter anderem Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“ und Mitglied der Jungen Bläserphilharmonie NRW.

Das Konzert bietet Musik der Romantik mit Werken für Klarinette und Orgel der Komponisten Carl Maria Weber, Camille Saint-Saens, Niels Wilhelm Gade und Joseph Gabriel Rheinberger. Da aufgrund der Corona-Schutz-Bestimmungen nur eine begrenzte Anzahl von Zuhörern vor Ort dabei sein kann, wird um eine vorherige telefonische Anmeldung über das Pfarrbüro Zülpich unter der Rufnummer 0 22 52-23 22 gebeten.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Verabschiedung nach 34 Jahren Gemeindecaritas

Damit möglichst viele Menschen an dem Konzert teilhaben können, wird dieses live über den YouTube Kanal und die Facebookseite des Seelsorgebereich Zülpich und die Facebookseite der Caritas Euskirchen übertragen. Der Eintritt in St. Peter ist frei, um eine Spende wird gebeten. Diese ist sowohl vorOrt, als auch über die Interseite www.caritas-international.de möglich. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =